Thermaltake ToughPower SFX Gold TT Premium Edition 1000W - Test/Review
Speziell für kompakte High-End Gaming-Systeme hat Thermaltake sein neues SFX-Netzteil „ToughPower SFX Gold TT Premium Edition 1000W“ auf den Markt gebracht.
Von Christoph Miklos am 10.01.2023 - 07:05 Uhr

Lautstärke & Temperatur

Thermaltake ToughPower SFX Gold TT Premium Edition 1000W - Temperaturen
Temperatur am Gehäuse und im Innenraum
Gehäuse
33 °C
Innenraum
29 °C

Thermaltake ToughPower SFX Gold TT Premium Edition 1000W - Lautstärke
Entfernung: ca. 1 Meter - Lautstärke: < 0,01 Atmen in 30 cm Entfernung / 0,1 Rauschende Blätter / 0,3 Flüstern / 0,5 Der eigene Atem / 1 Ruhige Wohnstraße / 2 Unterhaltung - weniger ist besser
gemessene Lautstärke
0.0 Sone

Thermaltake verbaut im Netzteil einen hauseigenen 120-mm-FDB-Lüfter, der von einer Hybrid-Lüftersteuerung angesprochen wird. Bei einer Umgebungstemperatur von bis zu 25°C und einer Auslastung bis zu 30% bleibt der Lüfter stehen. Erst bei einer höheren Auslastung bzw. Temperatur verrichtet der Fan seine Arbeit mit einer niedrigen Umdrehungszahl von knapp 500 U/min. Bei maximaler Auslastung lief der Lüfter auf knapp unter 1.900 U/min - und das leicht hörbar.

3 Kommentare

S0VA vor 464 Tagen

Was wäre die bessere Wahl das Corsair SF Platinum oder das ToughPower SFX Gold?

Christoph Miklos vor 463 Tagen

Hängt vom Einsatzgebiet ab. Das Corsair ist noch einmal eine gute Spur kleiner und hat einen leicht besseren Wirkungsgrad. Dafür ist das Thermaltake Modell etwas leiser und hat bei den Anschlüssen die Nase vorne (hat halt schon den neuen PCIe 5 Stromstecker). Auch ATX 3.0 spricht für Thermaltake.

apk-moods vor 462 Tagen

nice

Kommentar schreiben

Artikel auf einer Seite anzeigen