Einleitung und Datenblatt

Einleitung
Heute um Punkt 18:00 wurde die neue Enthusiasten-Plattform von Intel enthüllt: die X99 Plattform inklusive drei passender Sockel 2011-v3 Prozessoren. Wir haben uns das aktuelle Flaggschiff, den Intel Core i7-5960X mit 8 nativen Kernen, genauer angesehen und durch unsere zahlreichen Benchmarks gejagt.
Über Intel
Intel Corporation (Integrated electronics) ist ein US-amerikanischer Halbleiterhersteller mit Hauptsitz in Santa Clara, Kalifornien. Er wurde 1968 von Mitarbeitern des Unternehmens Fairchild Semiconductor gegründet. Intel ist vor allem für PC-Mikroprozessoren bekannt, bei denen das Unternehmen weltweit einen Marktanteil von ungefähr 80 % hält. Außerdem produziert Intel diverse weitere Arten von Mikrochips für Computer, zum Beispiel Chipsätze für Mainboards („Intel ICH“, „Intel GMA“), WLAN und Netzwerkkarten sowie Embedded CPUs und Flash-Speicher.
Datenblatt
• Typ: Intel Core i7-5960X Haswell-E Fertigung: 22 nm • Kerne: 8 / 16 (physisch / virtuell) • Takt: 3,0 GHz Turbo-Takt (max.): 3,5 GHz • Level-3-Cache: 20 MB • Speicher-Controller: intern Speicher-Kanäle: 4 Speicher-Standard: DDR4 • TDP: 140 Watt • Sockel-Kompatibilität: LGA 2011-V3 • Besonderheiten: freier Multiplikator (optimal für OC) 8 Kerne + SMT (Hyper-Threading: virtuelle Kernverdopplung) 20 Megabyte L3-Cache Quad-Channel-Interface Unterstützung für DDR4-2133 Turbo Boost 2.0
Testplattform
• Mainboard: Gigabyte GA-X99-SOC Force • Arbeitsspeicher: Corsair Vengeance LPX rot DIMM Kit 16GB, DDR4-2666, CL15-17-17-35 • Grafikkarte: ASUS GeForce GTX 780 Ti • Prozessorkühler: EKL Alpenföhn K2 • Netzteil: Super Flower Leadex Platinum 1200 W • Soundkarte: Creative Sound Blaster Z • Festplatten: 2x OCZ Vertex 460 240GB (Raid0) • Gehäuse: Antec P280 • Laufwerke: Samsung Blu-ray DVD-/RW • Betriebssystem: Windows 8.1 64-Bit • Peripherie: QPAD 5K LE Maus, QPAD MK-85 Red Tastatur und QPAD QH-1339 Headset • Monitor: LG Electronics Flatron 29EA93-P • Zimmertemperatur: ca. 21°C

Kommentar schreiben