Innenraum & Kühlung

Innenraum
Der schwarze Innenraum wirkt im ersten Moment etwas „verwirrend“, doch im Kern bekommt man den gewohnten Zwei-Kammern-Aufbau geboten. Das Netzteil wandert in eine Kammer inkl. Entkopplung. Direkt daneben wurden zwei kleine Kombi-Laufwerkskäfige platziert. In den Käfigen kann je eine 3,5-Zoll-Festplatte mit Kreuzschlitzschrauben entkoppelt montiert werden. Zusätzlich lässt sich auf jedem Käfig ein 2,5-Zoll-Laufwerk montieren. Zur Laufwerksmontage müssen die Käfige ausgebaut werden. Dafür wird jeweils nur eine einzige Rändelschraube gelöst. An der Rückseite des Mainboard-Trays können ebenfalls zwei 2,5-Zoll-Laufwerke mittels Schrauben fixiert werden. Darüber hinaus findet man dort auch eine kleine Platine. Diese dient ausschließlich der A-RGB-Steuerung. Bis zu acht A-RGB-Anschlüsse (3 Pins) können hier angeschlossen werden. Die zahlreichen Lüfter können wahlweise mit einem 3-Pin-Lüfteranschluss oder per 4-Pin-Molex versorgt werden. Praktisch: Die Molexanschlüsse lassen sich alle miteinander verbinden - so wird nur ein freier Molex-Anschluss am Netzteil benötigt.
Das Gehäuse bietet ausreichend Platz im Innenraum für bis zu 16.5 Zentimeter hohe CPU-Kühler, sieben Erweiterungskarten und Mainboards bis zum ATX-Format. Die maximale Grafikkartenlänge beträgt 32.3 Zentimeter. Für die Montage der Erweiterungskarten benötigt man einen Schraubenzieher. Der Mainboardtray besitzt eine große Aussparung auf Höhe der CPU, so dass eine Kühlerinstallation mit Backplate auch im eingebauten Zustand möglich wird.
Öffnungen für die Schläuche einer externen Wasserkühlung sind nicht vorhanden.
Thema Beleuchtung: Unser Testmuster verfügt über eine integrierte RGB-LED-Beleuchtung. Farbe und Beleuchtungsmodi können über eine Taste am I/O-Panel des Midi-Towers gesteuert oder per 3-Pin-RGB-Kabel mit anderem digital adressierbaren Zubehör synchronisiert werden. Der REV220 ist mit ASUS Aura Sync, MSI Mystic Light Sync, Gigabyte RGB Fusion und ASRock Polychrome Sync kompatibel.
Kühlung
Im Werkszustand bietet das Gehäuse fünf vorinstallierten 120-mm-Lüfter, die für eine gute Kühlleistung sorgen.
Lüfterplätze:
• 3x 120/2x 140 mm (Front, 3x 120 mm vorinstalliert) • 2x 120/140 mm (Heck, 2x 120 mm vorinstalliert)
Radiator-Mountings:
• Front: 360/280 mm (max. Höhe inkl. Lüfter 6,4 cm) • Rückwand: 240/140 mm (max. Höhe inkl. Lüfter 6 cm)
Preis und Verfügbarkeit
Das Sharkoon REV220 ist ab sofort im Handel erhältlich. Der Preis beträgt knapp 100 Euro (Stand: 09.09.2020).

Kommentar schreiben