Fazit & Wertung

Christoph meint: Shooter-Highlight 2018!

Fazit von Christoph

Nach knapp drei Wochen mit Battlefield V kann ich bedenkenlos schreiben, dass der (Multiplayer)Shooter eines der Spiele-Highlights 2018 ist. Entwicklerteam DICE hat beim neusten BF-Ableger verstärkt auf Teamwork gesetzt. Viele Elemente, von der Munitionsmenge bis zu den Klassen, wirken wie gemacht für Gruppen aus Fans der früheren Serienteile, die sich gemeinsam ins Gefecht stürzen möchten. Mit erfahrenen Mitstreitern fühlen sich die Matches wieder wunderbar episch an. Shooter-Veteranen wird das flottere Gunplay sofort überzeugen. Als Anfänger hingegen muss man sich ein paar Stunden in die verschiedenen Aspekte des Gameplays einarbeiten. Lob gibt es für die fantastisch designten Maps, die nicht nur zahlreiche „Point-of-Actions“ bieten, sondern auch reduzierte Laufwege besitzen. Technisch gesehen bin ich erneut begeistert, was DICE aus der hauseigenen Frostbite-Engine herausholt. Battlefield V ist eine wahre Grafikwucht und darüber hinaus nicht extrem hardwarehungrig. Die kurzen War-Stories sind nett - aber auch nicht mehr. In Zukunft sollten sich die Entwickler lieber -noch- mehr auf den Multiplayer konzentrieren, denn zum Release herrscht Kartenarmut. Hier wird Tides of War in den kommenden Monaten eine wichtige Rolle spielen.

Grafik
10
Sound
10
Bedienung
9
Spielspaß
9
Atmosphäre
9
Multiplayer
10
Preis/Umfang
8

9

Pro
  • grandiose Optik
  • flüssige Animationen
  • tolle Explosionen und Raucheffekte
  • spitzen Sound (Waffen- und Umgebungsgeräusche)
  • sehr gutes Gunplay
  • Fortifications werten Gameplay auf
  • toll designte und abwechslungsreiche Karten
  • Teamplay steht dank Squads im Vordergrund
  • gelungene Anpassungen an den Klassen
  • diverse Anpassungsmöglichkeiten für Klassen
  • kostenloser Content für die Zukunft
Contra
  • recht lange Ladezeiten
  • gelegentliche Clippingfehler und Physik-Aussetzer
  • zum Release nur acht Karten
  • erneut maue Singleplayer-Kampagne (War Stories)
  • Spielmodi ähneln sich im Grunde sehr
  • Balancing muss stellenweise noch angepasst werden
Anforderungen
• Sony PlayStation 4 (Pro) Konsole
• Microsoft Xbox One (X) Konsole

PC Minimum:
• Betriebssystem: 64-bit Windows 7, Windows 8.1 und Windows 10
• Prozessor (AMD): AMD FX-6350
• Prozessor (Intel): Core i5 6600K
• RAM: 8 GB RAM
• Grafikkarte (AMD): AMD Radeon HD 7850 2GB
• Grafikkakrte (NVIDIA): nVidia GeForce GTX 660 2GB
• DirectX: 11.0 kompatible Grafikkarte
• Internetverbindung: 512 KBPS oder schneller
• Festplattenplatz: 50 GB
Getestet für
PC

Kommentar schreiben