Overclocking

Beim Thema Overclocking machen es kurz und bündig: Es macht kaum Sinn. Der AMD Ryzen 9 3900X läuft bereits am Limit und ließ sich während unserer Testphase nicht vernünftig übertakten. Den kleinen Bruder (AMD Ryzen 7 3700X) konnten wir hingegen bei 4.3 GHz über alle acht Kerne stabil betreiben. Im Cinebench R20 Benchmark konnten wir so einen Performanceanstieg von knapp 7 Prozent messen. Die Kehrseite der Medaille: Die Leistungsaufnahme stieg im selben Atemzug kräftig an. 48(!) Prozent mehr Watt schluckt der Ryzen 7 3700X im OC-Betrieb.

Kommentar schreiben