Fazit & Wertung

Christoph meint: Besser aber nach wie vor kein Highlight!

Fazit von Christoph

Das 2011er Skyward Sword landete sehr schnell in meinem Kasten, was vor allem an der nervigen Motion Control Steuerung lag. Auch die langweilige Story motivierte nicht gerade zum Weiterspielen. Doch wie sieht es mit der HD-Neuauflage aus? Kurz gesagt: Etwas besser. Die Handlung ist zwar nach wie vor extrem schnarchig, doch dafür funktioniert nun die Bewegungssteuerung, dank der Joy Cons, deutlich besser. Schade bloß, dass die neue Knopfbedienung komplett versagt. Ansonsten darf man sich über eine hübschere Grafik und -nach wie vor- fantastische Dungeons freuen. Als Nicht-Kenner von Skyward Sword kann man nun bedenkenlos zugreifen.

Grafik
7
Sound
8
Bedienung
8
Spielspaß
7
Atmosphäre
7
Preis/Umfang
7

7

Pro
  • hübschere HD-Optik
  • flüssige 60 FPS
  • gelungener Soundtrack
  • übersichtliche Menüs
  • fantastische Dungeons
  • kreative Items
  • neue Bewegungssteuerung
  • tolle Rätsel
  • fairer Schwierigkeitsgrad
  • tolles Gegnerdesign
  • bis zu 50 Stunden Spieldauer
  • massig Nebenaufgaben
Contra
  • einige Matschtexturen bei der Umgebung
  • Uncanny Valley-Effekt (Gesichter)
  • langweilige Story
  • verhaute Knopfsteuerung
  • keine neuen Inhalte
  • massig Backtracking
Anforderungen
• Nintendo Switch (Lite) Konsole
Getestet für
Nintendo Switch

Kommentar schreiben