Verarbeitung & Design

Äußere Erscheinungsbild
Unser Testmuster gibt es wahlweise mit schwarzer oder weißer Lackierung. Der Zalman Z3 Iceberg misst 210 x 480 x 410 mm (B x H x T), bringt knapp 6.4 Kilogramm auf die Waage und das Grundgerüst wurde aus Stahl gefertigt. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Elemente aus Kunststoff. Optisch setzt der Midi-Tower auf ein kantiges Design mit vielen glatten Flächen. Das linke Seitenteil ist aus Tempered Glass und ermöglicht den ungehinderten Blick auf die verbaute Hardware. Beide Seitenteile (das rechte Element wurde aus Stahl gefertigt) werden mittels Rändelschrauben fixiert. Hinter der abnehmbaren Kunststofffront hat Zalman einen 120-mm-Lüfter mit anpassbarer RGB-Beleuchtung vormontiert, der seine Frischluft über die seitlichen Schlitze, welche mit Staubfilter ausgestattet sind, bezieht. Ein weiterer 120-mm-RGB-Lüfter sitzt an der Rückwand. Auf eine Tür, Schalldämmung und Front-Laufwerksschächte hat der Hersteller verzichtet. Der integrierte RGB-Controller ermöglicht das Anschließen von bis zu vier Lüftern samt 4-Pin-RGB-Stecker. Per optionalen Splitterkabeln kann der Controller bis zu acht Lüfter steuern. Ein dedizierter Taster am Frontpanel ermöglicht das Einstellen der Lichteffekte. Alternativ kann der Controller mit dem 4-Pin-Header eines kompatiblen Mainboards verbunden werden, um die Synchronisation mit anderen RGB-Elementen zu ermöglichen. Der Deckel wird durch einen abnehmbaren Filter vor Staub geschützt. Am rechten Deckelrand findet man auch das I/O-Panel. Dieses umfasst:
2x USB 3.0 1x USB 2.0 2x 3,5 mm Klinke (Audio-In/Out) 1x LED Control-Taster 1x Power-Taster 1x Reset-Taster
Vier Standfüße sorgen für eine gute Vibrationsentkopplung und hohe Rutschfestigkeit. Das im Boden platzierte Netzteil wird durch einen entfernbaren Filter vor starken Staubansammlungen geschützt.
Das mitgelieferte Zubehör sieht wie folgt aus:
• Montagematerial • Anleitung • Kabelbinder
Verarbeitungsmängel konnten wir an unserem Testmuster nicht feststellen.

Kommentar schreiben