Riders Republic - Test/Review
Nach einigen Verschiebungen ist der Nachfolger des alpinen Steep für PC und Konsolen erhältlich. Warum sich das Warten gelohnt hat, könnt ihr in unserem ausführlichen Bericht nachlesen!
Von Christoph Miklos am 14.11.2021 - 12:49 Uhr

Fakten

Plattformen

Xbox Series S

Xbox Series X

PlayStation 5

PlayStation 4 Pro

Xbox One X

PlayStation 4

Xbox One

PC

Publisher

Ubisoft

Entwickler

Ubisoft

Release

28.10 2021

Genre

Rennspiel

Typ

Vollversion

Pegi

12

Webseite

Media (12)

Fazit & Wertung

Grafik
Sound
Bedienung
Spielspaß
Atmosphäre
Multiplayer
Preis/Umfang
79%

Christoph meint: Zeitlich begrenzter (Renn-)Spaß!

Die ersten 15 Stunden in Riders Republic waren wahnsinnig unterhaltsam. Die Spielwelt ist nicht nur enorm groß, sondern auch sehr abwechslungsreich. Das tolle Geschwindigkeitsgefühl und der flotte Wechsel auf ein neues Fortbewegungsmittel sorgen für einen großartigen Flow. Die Erweiterung der Extremsportarten mit Fahrrad und Raketen-Wingsuit ist ebenfalls gelungen, auch wenn das Bike alle anderen Geräte überflügelt. Problematisch wird es nach 20+ Stunden, sobald man sämtliche Events durchhat. Dann wartet man nämlich nur noch auf das nächste Massenrennen oder den kommenden Content (aktuell nichts in Sicht). Für einen Vollpreistitel geht dem aktuellen Ubisoft Titel erstaunlich schnell die Puste aus…

Richtig gut
  • toll gestaltete, große und abwechslungsreiche Open World
  • stimmiger Soundtrack
  • viele verschiedene Disziplinen und Wettbewerbe
  • einsteigerfreundlich
  • präzise Steuerung
  • tolles Geschwindigkeitsgefühl
  • lustige Event-Ideen
Verbesserungswürdig
  • angestaubte Grafik
  • Kommentare der Sprecher nerven auf Dauer
  • häufige Verbindungsabbrüche bei Massenstart-Rennen
  • Rückspul-Feature teil sehr fummelig und ungenau
  • später im Spiel viel Grind
  • Contentmangel im "Endgame"
  • Equipment nimmt kaum Einfluss auf das Spielgefühl
  • Fahrräder deutlich spaßiger als alle anderen Gefährte
  • Open-World-Elemente oft lästig oder unnötig
Anforderungen
PC Mindestkonfiguration:
• Betriebssystem Windows 10 (64-Bit-Versionen)
• Prozessor Intel Core i5-4460 oder AMD Ryzen 5 1400
• RAM 8 GB Dual-Channel
• Grafikkarte GTX 970 (4 GB) oder AMD RX 470 (4 GB)
• Festplatte 20 GB freier Speicher
• DX-Version DX12
• Peripheriegeräte Windows-kompatible Tastatur und Maus oder Controller

• Microsoft Xbox One (X) Konsole
• Sony PlayStation 4 Konsole
• Microsoft Xbox Series X|S Konsole
• Sony PlayStation 5 Konsole
Getestet für
PC

Kommentar schreiben

Artikel auf einer Seite anzeigen