Fazit & Wertung

Christoph meint: Mittelmaß trifft auf Bug-Desaster!

Fazit von Christoph

Nach gut über 30 Stunden Spielzeit (PC und Xbox Series X) bleibt nur ein arg ernüchternder Gesamteindruck übrig. Entwicklerteam People Can Fly hätte sicher mit mehr Budget und Zeit einen guten Loot-Shooter abliefern können, doch aktuell ist Outriders im besten Fall nur mittelmäßig. Die Launch-Probleme sind inakzeptabel und auch etliche Patches später läuft der Titel nicht wirklich rund. Auch in puncto Grafik und Sound hätte man sich von einem -angeblichen- AAA-Titel mehr erwarten können. Zu allem Überfluss wird auch das launige Endgame durch Fehlentscheidungen beim Balancing arg entwertet. Am Ende bleibt nur eine große Portion Anthem-Déjà-vu übrig.

Grafik
7
Sound
7
Bedienung
5
Spielspaß
6
Atmosphäre
6
Multiplayer
7
Preis/Umfang
7

6

Pro
  • abwechslungsreiche Gebiete
  • schicke Effekte
  • vier Klassen und zahlreiche Perks
  • coole Fähigkeiten
  • launiges Endgame
  • Koop
  • individueller Schwierigkeitsgrad durch Weltstufen-System
Contra
  • maue Gesichter und Animationen
  • Unschärfe
  • viele(!) Bugs
  • lahme Story und Charaktere
  • schwache Vertonung
  • arg anfälliger Koop-Modus (Abstürze, Lags)
  • Always-on-Pflicht (auch im Singleplayer)
Anforderungen
PC (Minimum)
• Setzt 64-Bit-Prozessor und -Betriebssystem voraus.
• Betriebssystem: Windows 10.
• Prozessor: Intel i7-7700K / AMD Ryzen 5 2600X.
• Arbeitsspeicher: 16 GB RAM.
• Grafik: Nvidia GeForce GTX 1070, 8 GB / Radeon RX Vega 56, 8 GB.
• DirectX: Version 12.
• Speicherplatz: 70 GB verfügbarer Speicherplatz.
• Zusätzliche Anmerkungen: 1080p / 60fps.

• Microsoft Xbox One (X) Konsole
• Sony PlayStation 4 (Pro) Konsole
• Microsoft Xbox Series X|S Konsole
• Sony PlayStation 5 Konsole
Getestet für
PC
Xbox Series X

Kommentar schreiben