KTC H32S17 - Test/Review
Der hierzulande noch recht unbekannte Monitor-Hersteller Shenzhen KTC Technology, welcher 1995 gegründet wurde, möchte nun auch verstärkt im deutschsprachigen Raum in Erscheinung treten.
Von Christoph Miklos am 06.03.2024 - 02:35 Uhr

Fakten

Hersteller

KTC

Release

Ende 2023

Produkt

Monitor

Preis

219 Euro (Code: NNNDEH32S17)

Webseite

Media (8)

Einleitung & Datenblatt


Einleitung


Der hierzulande noch recht unbekannte Monitor-Hersteller Shenzhen KTC Technology, welcher 1995 gegründet wurde, möchte nun auch verstärkt im deutschsprachigen Raum in Erscheinung treten. Daher hat uns das Unternehmen seinen preiswerten 32-Zoll-Gaming-Monitor „H32S17“ für einen ausführlichen Testbericht zur Verfügung gestellt.

Über KTC


Shenzhen KTC Technology Co., Ltd. Wurde im Jahr 1995 gegründet und hat seinen Sitz in der Bantian Straße im Bezirk Longgang. Das Unternehmen ist ein globaler Dienstleister für Flachbildschirmlösungen. Das Unternehmen konzentriert sich darauf, seinen Kunden individuell zugeschnittene und differenzierte Flachbildschirmprodukte anzubieten und exportiert „Made in China“-Lösungen in die ganze Welt. Am 18.03.2022 wurde KTC Technology an der Börse von Shenzhen unter der Börsenkürzel 001308 notiert.
Bis Ende 2022 wird das Gesamtbetriebsergebnis von KTC 11,587 Milliarden Yuan erreichen. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 6.000 Mitarbeiter. Das Unternehmen verfügt über Industrieparks für intelligente Fertigung in Shenzhen und Huizhou. Das Unternehmen verfügt über 5 nationale High-Tech-Unternehmen und 2 spezialisierte Unternehmen auf nationaler Ebene neues „kleines Riesen“-Unternehmen, verfügt das Unternehmen über ein globales Innovationszentrum für Display-Technologie und mehr als 1.000 Forschungs- und Entwicklungsingenieure. Das Unternehmen verfügt über mehr als 800 wirksame Erfindungs-, Gebrauchsmuster- und Erscheinungspatente sowie Industriestandards.
Derzeit hat das Unternehmen ein erstklassiges F&E-Netzwerk in Spitzentechnologiebereichen wie intelligente Anzeige, multimodale Mensch-Computer-Interaktion, ultrahochauflösende audiovisuelle Steuerung, grüne Energieeinsparung, Stereoskopie der dritten Generation Display und transparentes Display aufgebaut und verfügt über internationale Entwicklungserfahrung. KTC hält sich an das Produktentwicklungskonzept „Wissenschafts- und Technikästhetik“ und integriert Wissenschaft und Ästhetik, Technologie und Kunst, Entwicklung und Design. Durch innovative Technologie und Design, ausgefeiltes Qualitätsmanagement, extreme Kostenkontrolle und fortschrittliche intelligente Fertigung kann das Unternehmen Kunden eine vollständige Palette intelligenter Terminalprodukte und Systemlösungen anbieten, von Geräten bis zu Modulen, von der Steuerung auf Platinenebene bis hin zu intelligenten Komplettmaschinen, von 4K bis 8K, von Algorithmen bis zur Ökologie.
Laut den Statistiken von DISCIEN werden die Lieferungen des Unternehmens an intelligenten interaktiven Panels im Jahr 2022 unter den Herstellerlieferanten weltweit an erster Stelle stehen. Die Auslieferungen von TV-OEMs werden im Jahr 2022 weltweit den sechsten Platz einnehmen. Laut den Statistiken von RUNTO wird die Eigenmarke „Horion“ für intelligente interaktive Tablets im Jahr 2022 den zweiten Platz auf dem heimischen Markt für Konferenz-Tablets einnehmen. Laut TRENDFORCE-Statistiken machten die Mini-LED-Displays der unternehmenseigenen Marke KTC im ersten Halbjahr 2022 17 % des weltweiten Marktes für Mini-LED-Displays aus, und ihre Auslieferungen rangierten weltweit an zweiter Stelle. Das Unternehmen ist eines der führenden Unternehmen in der intelligenten Display-Branche.

Datenblatt


• Diagonale: 31.5"/80cm • Auflösung: 2560x1440, 16:9, 93ppi • Helligkeit: 300cd/m² • Kontrast: 3.500:1 (statisch), keine Angabe (dynamisch) • Reaktionszeit: 3ms (GtG), 1ms (MPRT) • Blickwinkel: 178°/178° • Panel: VA (AH-VA) • Form: gebogen (curved), 1500R/1.5m • Beschichtung: non-glare (matt) • Hintergrundbeleuchtung: White-LED, flicker-free, Blaulichtfilter • HDR: HDR10 • Farbtiefe: 8bit (16.7 Mio. Farben) • FRC: nein (8bit nativ) • Farbraum: 99% (sRGB), keine Angabe (Adobe RGB), keine Angabe (DCI-P3), keine Angabe (REC 709), keine Angabe (REC 2020) • Bildwiederholfrequenz: 165Hz • Variable Synchronisierung: Adaptive Sync, AMD FreeSync Premium (48-165Hz via DisplayPort, 48-144Hz via HDMI), NVIDIA G-Sync Compatible (48-165Hz via DisplayPort) • Signalfrequenz: keine Angabe (horizontal), keine Angabe (vertikal) • Anschlüsse: 1x HDMI 2.0 (144Hz@2560x1440), 2x DisplayPort 1.2 (165Hz@2560x1440) • Audio: 1x Line-Out • Ergonomie: N/A (höhenverstellbar), N/A (Pivot), N/A (drehbar), +15°/-5° (neigbar) • Farbe: schwarz (Displayrahmen), schwarz (untere Blende), schwarz (Standfuß), schwarz/rot (Rückseite) • VESA: 100x100 (belegt) • Leistungsaufnahme: 65W (maximal), keine Angabe (typisch), keine Angabe (Energielabel alt A+++ bis G), 0.5W (Standby) • Stromversorgung: DC-In (externes Netzteil) • Anwendung: stationär • Screen-to-Body-Ratio: 91.0% (berechnet) • Abmessungen (BxHxT): 711x525.9x251.4mm (mit Standfuß), 711x422.7x106.1mm (ohne Standfuß) • Gewicht: 6.00kg (mit Standfuß), keine Angabe (ohne Standfuß) • Besonderheiten: Slim Bezel, Sicherheitsschloss (Kensington), Steuerkreuz • Herstellergarantie: zwei Jahre
Preis: 250 Euro (Stand: 06.03.2024)

Testplattform


• Mainboard: ASUS ROG Strix X670E-E Gaming WIFI • Prozessor: AMD Ryzen 9 7950X • Arbeitsspeicher: Kingston FURY Renegade RGB DIMM Kit 32GB DDR5-6000 • Grafikkarte: MSI GeForce RTX 4090 Suprim X 24G • Prozessorkühler: Alpenföhn Gletscherwasser 360 High Speed • Wärmeleitpaste: Alpenföhn Blitzeis • Netzteil: Seasonic Prime TX-1600 • Soundkarte: Creative Sound BlasterX AE-5 PLUS • Festplatten: KIOXIA EXCERIA PRO SSD 2TB • Gehäuse: be quiet! Silent Base 802 weiß • Betriebssystem: Windows 11 Home 64-Bit • Peripherie: Razer Viper Ultimate, Sharkoon PureWriter RGB, EPOS Sennheiser GSP 670 • Zimmertemperatur: ca. 21°C
• Sonstiges: diverse Computerspiele und Blu-ray Filme

Verarbeitung & Ausstattung


Verarbeitung


Unser Testmuster kommt in einem schlichten, aber stabilen Karton bei uns in der Redaktion an. Der 32-Zoll-Monitor misst mit Standfuß 711x526x252 mm (BxHxT) und bringt knapp 6 Kilogramm (inklusive Standfuß) auf die Waage. Der schwarze Monitor mit roten Zierelementen an der Rückseite wurde sehr wertig gefertigt und hinterlässt optisch gesehen einen guten Eindruck. Der Standfuß aus Metall garantiert einen stabilen Stand am Tisch. Unser Testmuster lässt sich neigen (Winkel: +15°/-5°) und besitzt VESA-Löcher (100 x 100 mm). Verarbeitungsmängel konnten wir nicht feststellen.

Ausstattung


Der Monitor mit Non-Glare-Display besitzt folgende Anschlüsse: 1x HDMI 2.0 (165Hz@2560x1440) und 2x DisplayPort 1.2 (165Hz@2560x1440). Die Energie-Effizienz geht in Ordnung: So verbraucht der KTC-TFT im ausgeschalteten Zustand sowie im Standby weniger als 1 Watt. Im Betrieb schluckt das Gerät durchschnittlich 35 Watt (maximal 65 Watt). Wie viele andere Modelle von KTC wurde auch der H32S17 mit cleveren Software-Lösungen ausgestattet. Diese helfen durch Helligkeitsanpassungen und automatische Abschaltungen, den Stromverbrauch weiter zu verringern. Diverse „Gaming“-Bildmodi sind natürlich auch vorhanden.

Bildqualität & Technik


Bildqualität


KTC setzt beim Monitor auf ein VA-Panel, das mit einer leichten Krümmung (1500R/1.5m) daherkommt. Das QHD-Display (2560x1440, 16:9, 93ppi) erreicht dabei dank leistungsstarker LED-Backlights einen Helligkeitswert von 300 cd/m2. Der statische Kontrastwert von 3.500:1 kann sich ebenfalls sehen lassen. Wie es für VA-Geräte typisch ist, kann der H32S17 mit einem sehr kontrastreichen Bild aufwarten. Weniger gut gefallen hingegen die Blickwinkel. Die sind zwar deutlich größer, als man es üblicherweise von TN-Geräten kennt, könnten aber gerne noch etwas größer ausfallen. Die Homogenität der Ausleuchtung gehört nicht zur Stärke des Monitors. Es liegen 52 cd/m² zwischen dem hellsten und dunkelsten Sektor - das kann auch mit bloßem Auge so erkannt werden. Kurz gesagt: Für den spielenden Anwender reicht die Bildqualität mehr als aus - alle anderen (Multimedia-)Anwender greifen lieber zu einem Produkt mit IPS-Panel.

Adaptive Sync, AMD FreeSync Premium und NVIDIA G-Sync Compatible


Unser Testmuster kommt mit der Adaptive Sync Technologie (AMD FreeSync Premium und NVIDIA G-Sync Compatible) daher (48-165 Hertz via via HDMI und DisplayPort). Zur Erklärung: Ist AS aktiv, kontrolliert die Grafikkarte den Monitor-Refreshzyklus. Das bedeutet, jedes Mal, wenn ein Bild fertig berechnet ist, sendet es die Grafikkarte zusammen mit einem Refresh-Kommando an ein entsprechend ausgerüstetes Display. Tearing wird durch die Synchronisation vermieden und es vergeht keine weitere Zeit zwischen fertigem Bild und dem nächsten Bildrefresh, was ansonsten theoretisch ebenfalls bis zu 15 ms dauern kann.

HDR10


HDR10 ist beim KTC H32S17 am Start. High Dynamic Range (HDR) beschreibt einen erweiterten Dynamikumfang von Bildschirmen. Gegenüber der Standard Dynamic Range (SDR) werden höhere Kontraste erreicht, um helle Bildausschnitte realistischer darzustellen. Dafür braucht es angepasste Hardware, für die es verschiedene Methoden der Zertifizierung gibt.
HDR10 ist aktuell die am häufigsten eingesetzte Technologie. Das steht für HDR mit 10 Bit Farbtiefe. Metadaten zur Farbdarstellung werden bei diesem Verfahren jeweils für den ganzen Film oder die ganze Folge an den Fernseher übertragen. Die Technik ist offen nutzbar und wird von fast allen Herstellern sowie Content-Anbietern und Medien (Netflix, Amazon Prime Video, Blu-ray und so weiter) unterstützt.

Praxis & Bedienung


Spieletauglichkeit


Der Input-Lag ist ein wesentlicher Aspekt für alle Spieler. So gibt dieser die Zeitdifferenz zwischen der Zuspielung des Signals und der eigentlichen Bildausgabe an. Der Input-Lag des Monitors lag, dank Overdrive-Technik, bei maximal 3 (GtG) bzw. 21.7 Millisekunden (TRT). Demnach sind rasante Actiontitel kein Problem für unser Testmuster. Ebenfalls ein gutes Verkaufsargument sind die 165 Hertz Bildwiederholfrequenz.

Bedienung


Die übersichtliche Bedienung erfolgt mittels Steuerkreuz an der Rückseite des Gerätes. Das OSD bietet zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten und ist selbsterklärend.

Preis und Verfügbarkeit


Der KTC H32S17 ist ab sofort für knapp 250 Euro (Stand: 06.03.2024) im Handel erhältlich. KTC gewährt eine Garantie von zwei Jahren auf den Monitor.
Der Lieferumfang sieht wie folgt aus:
1x Monitor mit Standfuß 1x Netzkabel 1x DisplayPort-Kabel 1x HDMI-Kabel 1x Kurzanleitung 1x Garantiekarte

AKTION


Mit dem Code NNNDEH32S17 bekommt ihr den KTC H32S17 auf geekbuying.com für nur 219 Euro.

Fazit & Wertung

Verarbeitung
Bildqualität
Reaktionszeit
Ausstattung
Bedienung
Preis
88%

Christoph meint: Preiswerter und guter Gaming-Monitor!

Beim H32S17 gibt es keine „bösen Überraschungen“ nach dem Kauf. Hersteller KTC liefert nämlich für sehr faire 250 Euro einen soliden 32-Zoll-Gaming-Monitor ab. Für unser Testmuster sprechen die wertige Verarbeitung und einfache Bedienung. Das VA-Panel bietet 165 Hertz, Adaptive Sync, eine flotte Reaktionszeit und einen guten Schwarzwert. Die generelle Bildqualität ist gut - nur die maue Ausleuchtung trübt den positiven Gesamteindruck etwas. Wirklich gravierende Mängel konnten wir aber nicht feststellen. Entsprechend können wir eine Empfehlung für unser Testmuster aussprechen.

Award

Richtig gut
  • saubere Verarbeitung
  • keine Staubeinschlüsse oder Pixelfehler
  • stabiler Standfuß
  • solide Bildqualität (Kontrast)
  • 165 Hz inkl. Adaptive Sync
  • ausreichend Anschlussmöglichkeiten
  • VESA-Bohrungen
  • einfache Bedienung (OSD)
  • Preis
Verbesserungswürdig
  • nur HDR-Ready
  • kein DisplayPort 1.4
  • Ausleuchtung könnten besser sein
  • kein HDMI 2.1
  • keine zusätzlichen Anschlussmöglichkeiten (USB etc.)
  • keine Höhenverstellung

Kommentar schreiben