EPOS H6PRO Open - Test/Review
EPOS erweitert fleißig seine Gaming-Headset-Serie um die neuen „H6PRO“ Modelle. Das neue H6PRO gibt es in zwei Varianten, nämlich mit offener und geschlossener Bauweise.
Von Christoph Miklos am 29.10.2021 - 13:56 Uhr

Fakten

Hersteller

EPOS

Release

Oktober 2021

Produkt

Headset

Preis

ab 179 Euro

Webseite

Media (7)

Einleitung & Datenblatt

Einleitung
EPOS erweitert fleißig seine Gaming-Headset-Serie um die neuen „H6PRO“ Modelle. Das neue H6PRO gibt es in zwei Varianten, nämlich mit offener und geschlossener Bauweise. Wir durften die Open-Version auf den Prüfstand schicken! Über EPOS
EPOS ist ein Unternehmen für Audio- und Videolösungen, das Geräte für Unternehmen und die Gaming-Community entwickelt und verkauft. Basierend auf bahnbrechender Audiotechnologie bietet das neu-gegründete, dänische Unternehmen EPOS High-End-Audiolösungen mit zeitgenössischen Design, fortschrittlichen Technologien und außerordentliche Leistungsfähigkeit als wichtigste Einflussfaktoren, an.
Die Gründung von EPOS beruht auf der Entscheidung, die Geschäftsbereiche des Joint Ventures zwischen der Sennheiser Electronic GmbH & Co. KG und Demant A/S – bekannt als Sennheiser Communications – in getrennten Konstellationen weiterzuführen. Parallel zur Einführung eines neuen EPOS-Markenportfolios übernimmt EPOS den Vertrieb des bestehenden Sennheiser Communications Portfolios im Bereich Enterprise und Gaming unter dem Co-Branding EPOS | SENNHEISER.
EPOS ist Teil der Demant-Gruppe, einem weltweit führenden Konzern im Bereich Audio- und Hörgerätetechnologie. Das Unternehmen baut auf mehr als 115 Jahren Erfahrung in Sachen Innovation und Sound auf. Von seinem Hauptsitz in Kopenhagen aus agiert EPOS in einem globalen Markt mit Niederlassungen und Partnern in über 30 Ländern.

Datenblatt
• Allgemein: Ausführungsvariante: Ohrumschließend Wandlerprinzip: Dynamisch, offen Reines Gewicht der Variante: 309 g Kabellänge: GSA 30 PC Cable: 2 m GSA 30 Console Cable: 1,5 m Anschlussstecker: 2 x 3,5 mm/1 x 3,5 mm (GSA 30 PC Cable/GSA 30 Console Cable) Kompatibilität: GSA 30 Console Cable: PC, Mac, PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X, Nintendo Switch und Konsolen mit 3,5 mm-Klinkeneingang Garantie: 2 Jahre, international
• Kopfhörer: Treibergröße: 42 mm Übertragungsbereich: 20-20.000 Hz Impedanz: 28 Ohm Mikrofonempfindlichkeit: 111 dB SPL @ 1 kHz, 1 V RMS THD: <0,5 % @ 1 kHz 1 V RMS
• Mikrofon: Übertragungsbereich: 10-10.000 Hz Richtcharakteristik: Bidirektional Mikrofonempfindlichkeit: -35 dBV/Pa @1 kHz Stil: Abnehmbar
• Lieferumfang: GSA 30 PC Cable GSA 30 Console Cable 2 X H6PRO Cover Sicherheitshinweise Kurzanleitung
Preis: 179 Euro (Stand: 29.10.2021)
Testplattform
• Mainboard: ASUS ROG Crosshair VIII Dark Hero • Prozessor: AMD Ryzen 9 5950X • Arbeitsspeicher: Ballistix Elite DIMM Kit 32GB, DDR4-4000 • Grafikkarte: ASUS ROG Strix GeForce RTX 3090 OC • Prozessorkühler: Alpenföhn Gletscherwasser 360 High Speed • Wärmeleitpaste: Arctic MX-5 • Netzteil: Seasonic Snow Silent 1050W • Soundkarte: Creative Sound BlasterX AE-5 PLUS • Festplatten: KIOXIA EXCERIA PLUS SSD 2000GB • Gehäuse: be quiet! Silent Base 802 weiß • Betriebssystem: Windows 10 Home 64-Bit • Peripherie: Razer Viper Ultimate, Sharkoon PureWriter RGB • Monitor: LG UltraGear 34GN850-B • Zimmertemperatur: ca. 21°C
• Sonstiges: diverse Computerspiele, Audio-CDs und DVD-Filme

Verarbeitung & Technik

Verarbeitung
Unser Testmuster misst 85 x 185 x 190 mm, bringt angenehme 309 Gramm auf die Waage und kommt in einem stabilen Karton bei uns in der Redaktion an. Das Headset gibt es wahlweise in drei Farben („Ghost White“, „Sebring Black“ und „Racing Green“), wurde -fast- komplett aus Kunststoff gefertigt und punktet mit einem zeitlosen HiFi-Design. Die gesamte Konstruktion ist sehr stabil gestaltet und damit selbst im harten eSport-Alltag für eine lange Einsatzdauer ausgelegt. Die Kopfhörer des Headsets sind über einen breiten Bügel miteinander verbunden. Im Inneren des Bügels sorgt eine Metallschiene für die nötige Stabilität. Der Kopfpolster und die weichen Ohrpolster wurden mit einem angenehmen Kunstfaserstoff bezogen. Praktisch: Die Ohrpolster sind austauschbar. Das Mikrofon befindet sich auf der linken Seite und ist, dank Magnetverbindung, leicht abnehmbar. Die mitgelieferte Plastikabdeckung schützt die Kontaktflächen des Mikrofonanschlusses. Das H6PRO Open kommt mit zwei Kabelvarianten daher, die direkt am Headset ausgetauscht werden können. Im Lieferumfang sind zwei textilummantelte und flexible Audiokabel enthalten: 1x 3.5-mm-4polig-Klinke (1.5 Meter; für Konsolen und PC) und 2x 3.5-mm-Klinke (2 Meter; PC). Auf eine Beleuchtung hat der Hersteller verzichtet. Verarbeitungsmängel konnten wir an unserem Testmuster nicht feststellen.
Technik
Für die Wiedergabe sorgen Neodym-Magnete mit 42-mm-Durchmesser. Der Frequenzbereich deckt das menschliche Hörvermögen mit 20 Hz bis 20 KHz ab. Die Impedanz beträgt 28 Ohm. Das Mikrofon arbeitet in einem Frequenzbereich von 10 bis 10.000 Hz. Die offene Variante gibt dem Sound ein wenig mehr Raum und Natürlichkeit, ist aber nicht für laute Umgebungen geeignet, da sie naturgemäß mehr Umgebungsgeräusche zulässt.

Praxis & Tragekomfort

Praxis
In unserem Alltagstest (Destiny 2, Overwatch, Battlefield V, Valorant, Counter-Strike: Global Offensive, Blu-ray-Filme und Audio-CDs) schlägt sich das Headset sehr gut. Unser Testmuster punktet mit gepegelten Höhen und sauberen Mitten. Lediglich der Bass könnte ruhig etwas präsenter sein - dafür ist er sehr dynamisch. Anspruchsvolle Zocker können bedenkenlos zugreifen! Bedienelemente an den Kabeln gibt es nicht. Das Mikrofon wird durch Hochklappen (Flip-to-mute) ausgeschaltet - die generelle Lautstärkeregelung ist mittels eines Drehelements an der rechten Ohrmuschel möglich.
Tragekomfort
Dank der weichen Ohrkissen und dem geringen Gewicht eignet sich das Headset ideal für lange Spielzeiten. Selbst nach mehr als sechs Stunden konnten wir keine Schmerzen an den Ohren feststellen, was wiederum für den hohen Tragekomfort unseres Testmusters spricht. Auch Brillenträger können bedenkenlos zu unserem Testmuster greifen. Einen weiteren Pluspunkt bekommt das H6PRO Open für den verstellbaren Kopfbügel, der den Komfort zusätzlich unterstreicht. Mikrofon
Die Sprachqualität des Mikrofons überprüften wir wie immer mit den aktuellen Skype-, Teamspeak- und Discord-Versionen. In sämtlichen VOIP-Programmen wurde unsere Stimme klar, deutlich und ohne nervige Hintergrundgeräusche durch das Internet übermittelt. Preis und Verfügbarkeit
Das EPOS H6PRO Open ist ab sofort für 179 Euro (Stand: 29.10.2021) im Handel erhältlich.

Fazit & Wertung

Verarbeitung
Klang
Tragekomfort
Mikrofon
Anbindung
Preis
94%

Christoph meint: Klasse Gaming-Headset mit offener Bauweise!

Das neue H6PRO Open ist zwar kein Schnäppchen, doch dafür bekommt man auch ein überzeugendes Multi-Plattform-Headset für anspruchsvolle Spieler geboten. Neben der wertigen Verarbeitungsqualität weiß auch der hohe Tragekomfort (weiche Polster und geringes Gewicht) zu gefallen. Im akustischen Bereich gibt es saubere Höhen und einen klar definierten Mitteltonbereich - lediglich der Bass könnte unserer Meinung nach etwas kräftiger ausfallen. Ebenfalls gute Kaufargumente für das Headset sind das sehr gute Mikrofon und die abnehmbaren Audiokabel (geeignet für PC, Konsolen und Smart Devices). Gravierende Kritikpunkte konnten wir nicht feststellen.

Award

Richtig gut
  • saubere und stabile Verarbeitung
  • HiFi-Design
  • angenehmes Gewicht
  • hoher Tragekomfort
  • klare Höhen und präsente Mitten
  • sehr gutes und abnehmbares Mikrofon
  • ausreichend lange und austauschbare Audiokabel
  • auch geeignet für Konsolen und Smart Devices
Verbesserungswürdig
  • Bass könnte einen Tick kräftiger sein
  • happiger Preis

Kommentar schreiben