Ein neuer Bericht des renommierten Wirtschaftsmagazins Bloomberg lässt in Sachen BioWare erneut aufhorchen. Kurz nachdem offiziell bestätigt wurde, dass die Arbeiten an Anthem nicht fortgesetzt werden, gibt es nun offenbar auch Konsequenzen was das kommende Rollenspiel Dragon Age 4 betrifft.
In dem angesprochenen Bericht heißt es nämlich jetzt, dass BioWare auf eine Multiplayer-Komponente bei Dragon Age 4 nun entgegen der früheren Planungen komplett verzichten wird. Ausschlaggebend dafür sei der Erfolg von Singleplayer-Spielen wie Star Wars Jedi: Fallen Order sowie die gleichzeitige eher maue Performance von Multiplayer-Spielen wie eben Anthem gewesen.
Unter Berufung auf mit der Sache vertraute Quellen schreibt Bloomberg, dass Dragon Age 4 ursprünglich durchaus einen starken Multiplayer-Fokus hätte haben sollen, in den vergangenen Monaten sei diese Komponente jedoch entfernt worden. Die jüngere Geschichte soll EA davon überzeugt haben, dass Singleplayer-Spiele weiter ihren Platz am Markt hätten.

Kommentar schreiben