ASUS ROG Gladius Gaming Maus - Test/Review
Mit der Gladius erscheint eine professionelle Gaming-Maus von ASUS in der Republic-of-Gamers-Reihe.
Von Christoph Miklos am 22.10.2014 - 23:59 Uhr

Fakten

Hersteller

ASUS

Release

Oktober 2014

Produkt

Maus

Preis

ab 74,85 Euro

Webseite

Media (13)

Einleitung und Datenblatt

Einleitung
Mit der Gladius erscheint eine professionelle Gaming-Maus von ASUS in der Republic-of-Gamers-Reihe. Wir durften den Nager auf den Prüfstand schicken! Getestet wurde fast alles von alten Computerspielen, bis hin zu neuen Webseiten von Casinos, oder auch hochmodernen Shooter wie Call of Duty, die der Gaming-Computer-Maus eine außerordentliche Präzision abverlangen.
Über ASUS
Die marktführende Rolle von ASUS innerhalb der Mainboard-Industrie basiert auf dem hohen Innovationsanspruch des Unternehmens. Als vielfach ausgezeichneter Mainboard-Hersteller hat das Unternehmen seit seiner Gründung im Jahr 1989 mehr als 420 Mio. Mainboards verkauft und die Branche mit zahlreiche Neuerungen geprägt, die heute als Industriestandards gelten. Jüngstes Beispiel sind neben Core Unlocker, Disk Unlocker und Protect 3.0 die weltweit ersten Dual Intelligent Prozessoren. Durch die Kombination der TPU (TurboV Processing Unit) mit der EPU (Energy Processing Unit) garantiert die Dual Intelligent Processors Technologie eine systemumfassende Optimierung von Leistung und Energieverbrauch und sorgt somit für ein besseres, kosteneffizienteres Nutzererlebnis.
Datenblatt
• Maße: 67 x 45 x 126 mm (B x H x T) • Gewicht: 116 g • Farbe: Stahlgrau • Layout: Rechtshändig • Programmierbare Tasten: 6 (inkl. Scroll-Rad) • Sensor: Optisch Auflösung: 6.400 DPI Abtastrate: 200 ips (508 cm/sek) Beschleunigung: 50 G • Anschluss: USB • Kompatibilität: Windows 7, 8, 8.1 • Lieferumfang: Gladius Maus Umflochtenes USB-Kabel (2 m) USB-Kabel (1 m) 2x Omron-Switches 1x ROG-Pouch 2x ROG-Logo-Stickers 4x Mausfüße
Testplattform
• Mainboard: ASUS ROG Rampage IV Black Edition • Prozessor: Intel Core i7-4960X Extreme Edition @ 4.4 GHz • Arbeitsspeicher: Kingston HyperX Beast DIMM XMP Kit 32GB 2133 MHz • Grafikkarte: 2x ASUS GeForce GTX 780 Ti SLI • Prozessorkühler: EKL Alpenföhn K2 • Netzteil: Seasonic Platinum Series 1000W • Soundkarte: Creative Sound Blaster Z • Festplatten: 2x Samsung SSD 840 Evo Series 250GB (Raid0) • Gehäuse: Xilence Interceptor • Laufwerke: Samsung Blu-ray DVD-/RW • Betriebssystem: Windows 8.1 64-Bit • Peripherie: QPAD MK-85 Red Tastatur und QPAD QH-1339 Headset • Monitor: LG Electronics Flatron 29EA93-P • Zimmertemperatur: ca. 21°C
• Mousepads: diverse Produkte von Razer, SteelSeries, ROCCAT, Logitech, EpicGear und Corsair • Sonstiges: diverse Computerspiele (Call of Duty etc.) und neue online Spielautomaten im Casino (Genre: Taktik, MMO und Shooter, Glücksspiele)

Testbericht

Verarbeitung
Die stahlgraue ASUS Maus mit roter Beleuchtung (Mausrad und Logo) wurde komplett aus Kunststoff gearbeitet und misst 67 x 45 x 126 mm (B x H x T). Die Maus bringt 116 Gramm (ohne Kabel) auf die Waage - das Gewicht lässt sich nicht anpassen. Zur Eingabe stehen insgesamt sechs Tasten zur Verfügung, die allesamt frei programmierbar sind. Das Zwei-Wege-Mausrad selbst ist natürlich auch als Taste nutzbar. Unter den beiden Haupt-Maustasten befinden sich standardmäßig hochwertige sowie langlebige Switches (Omron D2DC-F-7N-Schalter; 20 Millionen Klicks laut Hersteller), die über einen leichten und direkten Druckpunkt verfügen, was wir während unserer Testphase als überaus positiv empfanden. Auch das leichtgängige Mausrad mit mittelstarker Rasterung konnte uns überzeugen. Mit dem exklusiven „Switch Socket Design“ wird für einen benutzerdefinierten Klick-Widerstand gesorgt, denn die beiden Switches lassen sich mit zwei weiteren Omron-Schaltern (D2F-01F), die im Lieferumfang enthalten sind, einfach austauschen, umso einen anderen Klick-Widerstand zu generieren. Ebenfalls austauschen lassen sich die Füße der Maus. Davon sind vier im Lieferumfang. Das abnehmbare Mauskabel gibt es wahlweise mit zwei (stoffummantelt) oder einem Meter (gummiert) Gesamtlänge. Die Verarbeitung der Maus selbst geht durchweg in Ordnung, hier gibt es nichts zu meckern. Alles passt, nichts knarzt vor sich hin und auch die Spaltmaße sind gut.
Technik und Software
Dank der optischen Sensoreinheit, die bis zu 6400 DPI auflöst und bis zu 50g Beschleunigung wahrnimmt, eignet sich die Maus perfekt für Shooter. Auf der oberen Seite der Maus hinter dem Scrollrad befindet sich ein Sensitivitäts-Schalter, mit dem man zwischen zwei programmierbaren DPI-Einstellungen wechseln kann. Ein roter LED-Indikator zeigt an, wenn der Schalter aktiviert ist. In der übersichtlichen Software lassen sich nicht nur kinderleicht Makros und Profile erstellen sondern auch die Polling-Rate (125/500/1000/1.500/2.000 Hz) verändern. Auch lässt sich Angle-Snapping anpassen und die Beleuchtung ein- bzw. ausschalten (Logo und Mausrad). In einem weiteren Menüpunkt kann man per Sensorabtastung die Qualität der (Maus)Unterlage manuell oder automatisch ermitteln. Alle Einstellungen lassen sich auf dem integrierten Onboard-Speicher (64 kb; ein Profil) ablegen. Der ASUS Nager wurde automatisch unter Windows 7,8 und 8.1 erkannt. Für den vollen Funktionsumfang muss die mitgelieferte Software installiert werden.
Alltagstest
In unserem Alltagstest bestätigt die Galdius Gaming Mouse den sehr guten Gesamteindruck. In Battlefield 4, Counter-Strike: Source, Team Fortress 2, Guild Wars 2 und natürlich Call of Duty: Ghosts steuert sie sich sehr präzise und lässt sich dank der schnellen und komfortablen DPI-Einstellung ohne große Umstände an die eigenen Vorlieben und Fähigkeiten anpassen.
Ergonomie
Unser Testmuster eignet sich baubedingt nur für Rechtshänder und bietet eine sehr gute Ergonomie. Alle Tasten, deren Druckpunkte leichtgängig und präzise ausfallen, lassen sich auch von Spielern mit mittelgroßen und großen Händen sehr gut erreichen. Die gummierten Seitenteile sorgen für einen guten Grip beim Zocken.
Preis und Verfügbarkeit
Das ASUS Gladius Gaming Maus ist ab sofort für knapp 75 Euro (Stand: 22.10.2014) im Handel erhältlich.
Das ASUS ROG GM50 Mauspad
Das neue ASUS Mousepad kommt in einem hochwertig bedruckten Karton bei uns in der Redaktion an. Unser schwarz-roter Sample misst 380 x 3.5 x 280 mm (B x H x T) und richtet sich somit ganz klar an High- bzw. Mid-Sense Spieler. Die Oberfläche besteht aus feinem Stoff während die Unterseite eine haftende Gummierung besitzt.
Die spezielle Oberflächenbeschichtung ist mit sämtlichen Sensor- und Laser-Mäusen kompatibel. Weitere Vorteile: Schnelles und präzises Gleiten über einen sehr langen Zeitraum hinaus, da das Material extrem strapazierfähig ist. Das Mauspad ist wasserabweisend und damit schnell und einfach zu reinigen. Positiv: Ein Abrieb der Mausgleiter ist auch nach einigen Stunden des Spielens nicht bemerkbar. Kurz gesagt: Ambitionierte Gamer können bedenkenlos zugreifen! Nettes "Feature": In der linken oberen Ecke befindet sich eine Halterung für das Mauskabel.
Preis und Verfügbarkeit
Das ASUS ROG GM50 Mauspad ist ab sofort im Handel erhältlich. Der Preis beträgt 20 Euro (Stand: 22.10.2014).

Fazit und Wertung

Verarbeitung
Technik
Ausstattung
Handling
Treiber
Preis
90%

Christoph meint: Klasse Maus für Zocker mit tollen Ideen!

Die ROG Gladius überzeugt gleich in vielerlei Hinsicht: Da wäre zum Beispiel die hochwertige Verarbeitungsqualität, die locker an die Produkte von Logitech herankommt. Im technischen Bereich weiß die präzise Sensoreinheit zu gefallen, die mit anpassbaren Angle-Snapping aufwartet. Die übersichtliche Software und hohe Gleitfähigkeit sprechen ebenfalls für den Kauf des ASUS Nagers. Auch puncto Ausstattung spielt unser Testmuster in der ersten Liga mit: zwei verschieden lange USB-Kabel, austauschbare Maus-Gleiter und natürlich die beiden Extra-Omron-Switches für die Haupttasten - was möchte man mehr? Angesichts des fairen Preises und der nur wenigen Kritikpunkte können wir eine Kaufempfehlung für die ASUS ROG Gladius aussprechen!

Award

Richtig gut
  • hochwertige Verarbeitung
  • austauschbare Omron-Switches
  • präziser Sensor
  • hohe Gleitfähigkeit
  • abnehmbare Datenkabel (zwei verschiedene Längen)
  • liegt gut in der Hand (Rechtshänder)
  • hohe Gleitfähigkeit (vier Ersatz-Maus-Gleiter im Lieferumfang enthalten)
  • übersichtliche Software
  • Profile, Makros
  • Onboard Speicher
  • anpassbare Beleuchtung
  • Angle-Snapping lässt sich einstellen
  • Unterlagen-Analyse (Software)
  • fairer Preis
Verbesserungswürdig
  • Gewicht lässt sich nicht anpassen
  • nur 2-Wege-Mausrad
  • nicht geeignet für Linkshänder
  • nur zwei DPI-Stufen

Kommentar schreiben