Saber Interactive ist mit World War Z noch längst nicht am Ende, obwohl das Spiel mittlerweile mehr als zwei Jahre auf dem Buckel hat. Zur E3 hat man jetzt mit "Aftermath" ein weiteres Add-on offiziell bestätigt.
Die Erweiterung soll noch im Jahresverlauf 2021 veröffentlicht werden und bringt natürlich etliche neue Inhalte mit sich. Unter anderem sollt ihr euch auf neue Charaktere, neue Örtlichkeiten und auch neue Zombies freuen dürfen.

Zu den großen Features des Add-ons zählt außerdem ein komplett überarbeitetes Nahkampf-System, das euch den Einsatz von zweihändigen Waffen ermöglicht, die sich besonders effektiv gegen Zombies einsetzen lassen. Auch kommen im Zuge dieses neuen Systems auch frische Moves und Perks in das Spiel.
Des Weiteren wird es erstmals in der Geschichte des Spiels auch einen First-Person-Modus geben. Bisher wurde World War Z ausschließlich aus der Third-Person-Perspektive gezockt. Und: Mit dem Vanguard gibt es auch noch eine neue Klasse.
Der Release von World War Z: Aftermath ist auf PC, PS4 und Xbox One geplant; die Konsolenfassungen sind mit PS5 und Xbox Series X/S kompatibel - dort laufen sie mit 4K bei 60 fps. Eine weiter optimierte Fassung ist für Anfang 2022 geplant.

Kommentar schreiben