Ausstattung & Praxis

Ausstattung
Die Wooting One bietet das volle RGB-Spektakel: Anpassbare Einzeltastenbeleuchtung und diverse Beleuchtungsmodi. Auch lässt sich die Helligkeit der LEDs einstellen. Separate Media- oder Makrotasten gibt es nicht, dafür stehen einige Mediafunktionen per Tastendoppelbelegung zur Verfügung. In der hauseigenen Software kann man Makros inkl. Timings erstellen und die Beleuchtung komplett anpassen (Farbe und Modi; jede Taste einzeln). Sämtliche Einstellungen lassen sich auf dem internen Speicher (512 kb; vier Profile) ablegen. Unser Testmuster wurde automatisch unter Windows 7, 8.1 und 10 erkannt.
Praxis
Im (Gamer)Alltag schlägt sich das Keyboard sehr gut. Vor allem bei Spielen konnte uns der präzise sowie taktile Tastenanschlag überzeugen. Aber auch als Vielschreiber wird man seine Freude mit der Tastatur haben.
Besonders interessant für Spieler ist die Möglichkeit zur analogen Eingabe. Über unterschiedlich starken Druck können unterschiedliche Bewegungsgeschwindigkeiten gewählt oder mehrere Funktionen auf eine Taste gelegt werden. Dieses Feature funktioniert nicht in allen Spielen optimal, obwohl die Tastatur von allem, was einen Xbox Controller annimmt, ausnahmslos erkannt wird. Rainbow Six: Siege verhaspelt sich zum Beispiel, wenn es Controller und Maus kombiniert sieht, in GTA 5 darf man damit aber immerhin analog beschleunigen und bremsen. Die Community ist bereits eifrig dabei, auf Reddit Profile zu erstellen und zu tauschen und Spiele wie Overwatch, Rocket League oder Trackmania Turbo funktionieren tadellos auf diese Weise.
Preis und Verfügbarkeit
Ab sofort ist die Wooting One für 145 Euro (Stand: 26.03.2019) im Handel erhältlich

Kommentar schreiben