Thermaltake CTE E600 MX Snow - Test/Review
Mit dem „CTE E600 MX“ bringt Hersteller Thermaltake ein weiteres Showcase auf den Markt. Das Besondere an dem Midi-Tower: die Flexibilität.
Von Christoph Miklos am 05.03.2024 - 01:06 Uhr

Fakten

Hersteller

Thermaltake

Release

Februar 2024

Produkt

Gehäuse

Preis

ab 184,90 Euro

Webseite

Media (5)

Einleitung & Datenblatt


Einleitung


Mit dem „CTE E600 MX“ bringt Hersteller Thermaltake ein weiteres Showcase auf den Markt. Das Besondere an dem Midi-Tower: die Flexibilität. So hat der Nutzer die Wahl, ob er eine Glasfront oder eine luftige Gitterfront montiert. Für die Grafikkarte stehen sogar gleich drei verschiedene Installationsoptionen zur Auswahl. Wir durften das weiße Snow-Modell auf den Prüfstand schicken!

Über Thermaltake


Thermaltake Technology wurde im Januar 1999 gegründet und hat seitdem die Welt mit der Marke "Thermaltake" verändert. Die Markenpersönlichkeit ist einzigartig, aggressiv und außergewöhnlich. Thermaltake ist ein Experte bei der Entwicklung von PC-Komponenten für Gamer und Enthusiasten.
Darüber hinaus ist Thermaltake nah am Verbraucher und beobachtet das Verhalten und die Anforderungen am Markt, um die Ergebnisse in die Entwicklung von qualitativ hochwertigen Produkten einzubringen. Mit innovativem Design und einem einzigartigen Stil sind Thermaltake Produkte zur ersten Wahl für Enthusiasten im DIY-Markt weltweit geworden.
Thermaltake ist weltweit bekannt für seine Gehäuse, Kühlungen und Netzteile. Nachdem Thermaltake Germany den Anfang machte, sein Engagement im Esport auszubauen, war der weitere Weg in Richtung Gaming Hardware und die Gründung der Marke Tt eSPORTS ein naheliegender Schritt. Seit 2006 sponsert Thermaltake Esport Teams in Deutschland. Bis heute wächst die Community rund um den Globus und nimmt stetig Einfluss auf die Entwicklung von Tt eSPORTS Produkten. Thermaltake und Tt eSPORTS bekennen sich zu der Faszination Gaming und der Welt des Esport. Unser aller Leidenschaft ist weit mehr ist mehr als eine kleine Randerscheinung; Esport ist eine eigene Kultur, die generations- und länderübergreifend ihr Anhängerschaft findet.

Datenblatt


• Extern: N/A • Intern: 2x 3.5", 2x 2.5" • Anschlüsse: 1x USB-C 3.1 (10Gb/s, 20-Pin Key-A Header), 2x USB-A 3.0 (5Gb/s), 1x 3.5mm Klinke (Line-Out), 1x 3.5mm Klinke (Line-In) • PCI-Steckplätze: 7 oder Variante 2: 7 (vertikal) oder Variante 3: 4 (PCIe Riser Card); inkl. PCIe Riser Card (PCIe 4.0 x16, 400mm) • Lüfter (vorne): 3x 120mm (optional) oder 3x 140mm (optional) • Lüfter (hinten): 3x 120mm (optional) oder 3x 140mm (optional) • Lüfter (rechts): 3x 120mm (optional) oder 3x 140mm (optional) • Lüfter (oben): 2x 120mm (optional) • Lüfter (unten): 3x 120mm (optional) oder 3x 140mm (optional) • Radiatorgrößen: 120/140/240/280/360/420mm vorne, 120/240mm oben, 120/140/240/280/360/420mm hinten, 120/140/240/280/360/420mm rechts, 120/140/240/280/360/420mm unten • Mainboard: bis ATX (267mm breit) • Unterstützte Mainboards: Mini-ITX (6.7"x6.7")/µATX (9.6"x9.6")/ATX (12"x9.6")/E-ATX (SSI EEB, 12"x10.5") • Netzteil: ATX (max. 220mm tief) • Netzteilposition: unten (vertikal) • CPU-Kühler: max. 166mm Höhe • Grafikkarten: max. 443.8mm (ohne Radiator, 415mm mit Radiator) • Farbe: weiß, innen weiß; Herstellerbezeichnung: Snow • Beleuchtung: ohne Beleuchtung • Abmessungen (BxHxT): 270x558.5x513mm • Volumen: 77.36l • Gewicht: 16.00kg • Gehäusetyp: Midi-Tower • Front: modular (austauschbares Front-Panel, Mesh, Staubfilter innen oder Variante: Glas) • Oben: teilweise geschlossen, Mesh, großteils Lüftergitter, Staubfilter innen, abnehmbare Abdeckung, PCI-Slots unter Abdeckung (7x horizontal, 7x optional vertikal) • Unten: teilweise geschlossen, großteils Lüftergitter, Staubfilter außen • Links: geschlossen, großteils Glas • Rechts: teilweise geschlossen, teilweise Mesh, Lüftergitter Front, Lüftergitter hinten, Staubfilter innen • Hinten: teilweise geschlossen, Mesh, großteils Lüftergitter, 1x Schlauch-/Rohrdurchführung links mittig • Front I/O Position: Gehäuseseite: oben, Höhe: Front, Position: rechts • Mainboard-Ausrichtung: Mainboard-Ausrichtung: nach links; Anschlüsse: Anschlüsse oben (unter Abdeckung) • Besonderheiten: inkl. PCIe Riser Card (PCIe 4.0 x16, 400mm), Kabelmanagement, Staubfilter, Grafikkarte hängend/stehend montierbar, Grafikkarten Halterung, PCI-Steckplätze verdeckt, Sichtfenster aus Glas, Mehrkammerdesign
Preis: 185 Euro (Stand: 04.03.2024)

Testsystem


• Mainboard: ASUS ROG Strix Z270G Gaming • Prozessor: Intel Core i7-7700K @ 4.20 GHz • Grafikkarte: Gigabyte GeForce GTX 1070 Mini ITX • Arbeitsspeicher: Kingston HyperX Fury DIMM Kit 16GB, DDR4-2666 • SSD: KIOXIA EXCERIA PRO SSD 2TB • Prozessorkühler: be quiet! Shadow Rock LP • Netzteil: Seasonic G-Series G-550 550W PCGH-Edition
• Sonstiges: 3x Thermaltake CT140 ARGB Sync White Lüfter (extra)

Verarbeitung & Design


Äußere Erscheinungsbild


Mit der CTE-Serie setzt Thermaltake sein Centralized Thermal Efficiency-Konzept um. Das soll durch eine luftige Gehäusegestaltung und die um 90 Grad gedrehte Mainboard-Montage für eine effektive Kühlung sorgen. Das CTE E600 MX gibt es wahlweise in den Farben Schwarz, Weiß (unser Testmuster) und in der Jubiläumsfarbe Hydrangea Blue. Unser Testmuster misst 270x558.5x513 mm (B x H x T), bringt knapp 16 Kilogramm auf die Waage und das Grundgerüst wurde aus SPCC-Stahl gefertigt. Ab Werk ist die perforierte Stahlfront vormontiert, was die Kühlleistung verbessert. Die Front selbst wird nur angeclipst, sie kann entsprechend schnell abgenommen werden. Auch die Glasfront lässt sich einfach anclipsen. Die Frontlüfterblende kann nach dem Lösen von zwei Schrauben ausgebaut werden. Das macht vor allem bei Nutzung der Glasfront Sinn. Es stehen zudem zwei Montagepositionen zur Auswahl. An der Blende lassen sich drei 120- oder 140-mm-Lüfter bzw. maximal ein 360-/420-mm-Radiator montieren. Der Hersteller hat den Midi-Tower sehr luftig gestaltet. So zeigen auch der Deckel und das Stahlseitenteil auf der rechten Seite zahlreiche Luftöffnungen. Dahinter sitzen jeweils entnehmbare, magnetische Staubfilter. Das linke Seitenteil besteht aus Glas und wird ebenfalls nur angeclipst. Unter dem angeclipsten Deckel befinden sich sieben Erweiterungskartenslots und die Aussparung für die I/O-Blende des Mainboards. Damit wird deutlich, dass das Mainboard im CTE E600 MX um 90 Grad gedreht montiert wird. Darüber hinaus können im Deckelbereich zwei 120-mm-Lüfter bzw. ein 240-mm-Radiator installiert werden. Beim Top-I/O gibt es keine großen Überraschungen: Zwischen der großen Power- und der kleinen Resettaste wurden zwei USB-3.0-Ports, einmal USB-C und getrennte Audiobuchsen für Kopfhörer und Mikrofon untergebracht. Die recht nüchtern wirkende Rückseite beherbergt Kabeldurchführungen und eine Blende für ein vertikal ausgerichtetes Netzteil. Den größten Teil der Rückwand nimmt ein entnehmbarer Staubfilter ein, hinter dem sich die rückseitigen Plätze für drei 120-/140-mm-Lüfter bzw. für einen Radiator (max. 360/420 mm) verbergen. Unter dem Gehäuseboden sitzt ein Staubfilter. Er lässt sich mit einem Griff zur Seite herausziehen. Der Tower steht auf vier Kunststofffüßen mit Gummischonern. Verarbeitungsmängel konnten wir an unserem Testmuster nicht feststellen.
Der Lieferumfang ist sehr üppig ausgefallen:
• Anleitung • Montagematerial • Kabelbinder • weiße Klettverschlüsse (für Kabelmanagement) • 400 mm langes PCIe-4.0-Riserkabel • System-Speaker • verschiedene PCIe-Blenden • Glasfront

Innenraum & Kühlung


Innenraum


Der weiß lackierte Innenraum ist frei von scharfen Kanten und setzt auf eine große einzelne Kammer. In das neue Thermaltake Gehäuse passt ohne Probleme ein großes E-ATX-Mainboard rein. Durch die gedrehte Mainboardausrichtung unterscheidet sich der Innenraum deutlich von dem der meisten aktuellen Gehäuse. Bei der Kühlung ergeben sich durch die zahlreichen Lüfterplätze an Front, Seite, Rückwand, Boden und Deckel zahlreiche Möglichkeiten. Besonders interessant wird es bei der Montage der Grafikkarte, da hier gleich drei Möglichkeiten zur Verfügung stehen. Da wäre zunächst einmal die Montage direkt an einem der Erweiterungskartenplätzen. Mit dem mitgelierten Riserkabel ist eine aufrechte Montage der Grafikkarte mit nach vorn gerichtetem Kühler möglich. Alternativ kann sie aber auch als sogenannte „Floating GPU“ montiert werden. Dabei wird die Grafikkarte längs mit einem zum Glasseitenteil orientieren Kühler montiert und nimmt so eine besonders auffällige Position ein. Durch den Aufbau mit zwei nebeneinanderliegenden Kammern bleibt hinter dem Mainboardtray viel Platz, was das Verstauen von Kabeln erleichtert. Das Netzteil wird so montiert, dass sein Lüfter durch das perforierte Seitenteil Frischluft ansaugen kann. Es ruht auf Gummipuffern und wird direkt mit der Rückwand verschraubt. Ein modularer Laufwerksträger nimmt zwei 2.5-Zoll-Laufwerke auf. Sowohl zur Laufwerksmontage als auch zur Montage eines CPU-Kühlers mit Backplate muss man den Laufwerksträger herausnehmen. Hierfür muss lediglich eine Großkopfschraube gelöst werden. Zwei 3.5-Zoll-Laufwerke finden im, ebenfalls modularen, Laufwerksträger Platz. Sämtliche Laufwerke müssen verschraubt werden. Unser Testmuster bietet ausreichend Platz im Innenraum für bis zu 16.6 Zentimeter hohe CPU-Kühler und sieben Erweiterungskarten. Die maximale Grafikkartenlänge beträgt 44.3 Zentimeter (ohne Radiator). Die Montage der Erweiterungskarten erfolgt mit den bewährten Rändelschrauben, die einen Schraubenzieher meist überflüssig machen. Der Mainboardtray besitzt eine große Aussparung auf Höhe der CPU, so dass eine Kühlerinstallation mit Backplate auch im eingebauten Zustand möglich wird. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Kabeldurchführungen zum rückwärtigen Verstauen der Verbindungskabel.

Kühlung


Im Werkszustand bietet der Tower keine vorinstallierten Lüfter.
Weitere Lüfter-Montagemöglichkeiten:
• Lüfter (vorne): 3x 120mm (optional) oder 3x 140mm (optional) • Lüfter (hinten): 3x 120mm (optional) oder 3x 140mm (optional) • Lüfter (rechts): 3x 120mm (optional) oder 3x 140mm (optional) • Lüfter (oben): 2x 120mm (optional) • Lüfter (unten): 3x 120mm (optional) oder 3x 140mm (optional)
Die Radiator-Mountings:
• Front: 120/140/240/280/360/420 mm • Deckel: 120/240 mm • Heck: 120/140/240/280/360/420 mm • Rechte Seite: 120/140/240/280/360/420 mm • Boden: 120/140/240/280/360/420 mm

Preis und Verfügbarkeit


Das Thermaltake CTE E600 MX Snow ist ab sofort im Handel erhältlich. Der Preis beträgt knapp 185 Euro (Stand: 04.03.2024).

Temperaturen

Thermaltake CTE E600 MX Snow - Temperaturen
Last-Temperaturen von CPU und GPU - nur Werkslüfter - weniger ist besser
Thermaltake CTE E600 MX Snow (+3 140mm Lüfter Front)
68 °C
70 °C
Antec Cube Razer Edition
68 °C
69 °C
In Win 301
70 °C
69 °C
Enermax GraceMesh
62 °C
67 °C
Thermaltake Core G21
71 °C
70 °C
Antec P110 Luce
67 °C
67 °C
Corsair Carbide Series SPEC-04 TG
69 °C
68 °C
Sharkoon TG5
58 °C
64 °C
Fractal Design Define Mini C TG
62 °C
67 °C
Cooler Master MasterBox Lite 5 RGB
58 °C
64 °C
be quiet! Dark Base 700
61 °C
67 °C
In Win 101C
75 °C
69 °C
Corsair Carbide Series SPEC-OMEGA
65 °C
67 °C
Fractal Design Meshify C
67 °C
68 °C
Inter-Tech M-908 Infinity Mirror
70 °C
68 °C
Corsair Carbide Series 275R
63 °C
67 °C
Raijintek Zofos Evo
62 °C
67 °C
Corsair Carbide Series SPEC-OMEGA RGB
63 °C
67 °C
Corsair Crystal Series 280X RGB
71 °C
70 °C
Chieftec Scorpion
68 °C
69 °C
Chieftec Scorpion 2
65 °C
67 °C
Sharkoon Pure Steel RGB
68 °C
69 °C
BitFenix Enso Mesh
70 °C
69 °C
ASUS TUF Gaming GT501
60 °C
65 °C
Fractal Design Define S2
63 °C
67 °C
Chieftec Gamer GP-02B Stallion 2
62 °C
67 °C
Chieftec Chieftronic G1
71 °C
69 °C
Phanteks Enthoo Evolv X
67 °C
68 °C
Cooler Master Silencio S600
73 °C
69 °C
Corsair iCUE 220T RGB Airflow
71 °C
69 °C
NZXT H710i
69 °C
69 °C
Sharkoon TG4 RGB
69 °C
68 °C
be quiet! Pure Base 500
71 °C
69 °C
Fractal Design Define S2 Vision RGB
62 °C
67 °C
Inter-Tech X-608 Infinity Micro
74 °C
69 °C
Chieftec Chieftronic M1
74 °C
69 °C
Thermaltake A700 TG
71 °C
69 °C
Zalman i3
72 °C
68 °C
Sharkoon TG6 RGB
67 °C
67 °C
Fractal Design Vector RS Blackout TG
67 °C
67 °C
DeepCool Gamer Storm Macube 310P
72 °C
69 °C
SilverStone Fara B1
72 °C
69 °C
Lian Li LANCOOL II
72 °C
69 °C
Sharkoon TG5 Pro RGB
68 °C
69 °C
Fractal Design Define 7 XL Dark Tempered Glass
63 °C
67 °C
Lian Li O11Dynamic XL ROG Certified
75 °C
69 °C
be quiet! Pure Base 500DX
70 °C
69 °C
Phanteks Enthoo Pro 2
74 °C
69 °C
Sharkoon REV220
74 °C
69 °C
Thermaltake V250 TG ARGB
71 °C
69 °C
Deepcool CL500
73 °C
70 °C
Cooltek Vier
70 °C
68 °C
Fractal Design Define 7 Compact
71 °C
70 °C
Seasonic SYNCRO Q704
68 °C
67 °C
Chieftec Gaming Cube CI-01B-OP
75 °C
69 °C
be quiet! Silent Base 802 (Silent)
69 °C
69 °C
be quiet! Silent Base 802 (Mesh)
65 °C
67 °C
Fractal Design Meshify 2 XL
69 °C
69 °C
Montech Air X ARGB
70 °C
69 °C
Antec P10 Flux
71 °C
70 °C
Antec Dark Cube
75 °C
70 °C
Zalman Z3 Iceberg
72 °C
69 °C
Thermaltake V200 TG RGB
69 °C
69 °C
Fractal Design Torrent
67 °C
68 °C
Cooler Master MasterBox 500
68 °C
69 °C
NZXT H7 Elite
63 °C
68 °C
Seasonic Arch Q5 Q503
66 °C
69 °C
Phanteks Eclipse P600S
61 °C
67 °C
Fractal Design Meshify 2 RGB
65 °C
68 °C
LC-Power Gaming 804B Obsession_X
68 °C
69 °C
Cooler Master HAF 700
59 °C
67 °C
NZXT H5 Elite
69 °C
68 °C
Kolink Observatory Y Mesh
65 °C
68 °C
Cooler Master MasterBox TD500 Mesh V2
68 °C
69 °C
Antec AX90
67 °C
68 °C
Phanteks Eclipse G500A DRGB
70 °C
69 °C
Enermax StarryKnight SK30
67 °C
68 °C
Thermaltake CTE C750 TG ARGB Snow
67 °C
68 °C
Lian Li LANCOOL 216 RGB
67 °C
67 °C
Antec Performance 1 FT
63 °C
67 °C
be quiet! Dark Base Pro 901
64 °C
68 °C
APNX C1
66 °C
69 °C
ADATA XPG Defender Pro
67 °C
69 °C
Thermaltake Ceres 300 TG ARGB Matcha Green
66 °C
68 °C
Prozessor Grafikkarte

Lautstärke

Thermaltake CTE E600 MX Snow - Lautstärke
Entfernung: ca. 1 m - nur Werkslüfter - Lautstärke: < 0,01 Atmen in 30 cm Entfernung / 0,1 Rauschende Blätter / 0,3 Flüstern / 0,5 Der eigene Atem / 1 Ruhige Wohnstraße / 2 Unterhaltung - weniger ist besser
Thermaltake CTE E600 MX Snow (+3 140mm Lüfter Front)
0.20 Sone
0.27 Sone
Antec Cube Razer Edition
0.22 Sone
0.27 Sone
In Win 301
- Sone
- Sone
Enermax GraceMesh
0.23 Sone
0.28 Sone
Thermaltake Core G21
0.20 Sone
0.25 Sone
Antec P110 Luce
0.19 Sone
0.25 Sone
Corsair Carbide Series SPEC-04 TG
0.20 Sone
0.25 Sone
Sharkoon TG5
0.22 Sone
0.29 Sone
Fractal Design Define Mini C TG
0.22 Sone
0.28 Sone
Cooler Master MasterBox Lite 5 RGB
0.22 Sone
0.28 Sone
be quiet! Dark Base 700
0.19 Sone
0.24 Sone
In Win 101C
- Sone
- Sone
Corsair Carbide Series SPEC-OMEGA
0.20 Sone
0.25 Sone
Fractal Design Meshify C
0.20 Sone
0.25 Sone
Inter-Tech M-908 Infinity Mirror
0.22 Sone
0.30 Sone
Corsair Carbide Series 275R
0.22 Sone
0.28 Sone
Raijintek Zofos Evo
0.19 Sone
0.25 Sone
Corsair Carbide Series SPEC-OMEGA RGB
0.20 Sone
0.25 Sone
Corsair Crystal Series 280X RGB
0.20 Sone
0.25 Sone
Chieftec Scorpion
0.22 Sone
0.29 Sone
Chieftec Scorpion 2
0.22 Sone
0.28 Sone
Sharkoon Pure Steel RGB
0.23 Sone
0.30 Sone
BitFenix Enso Mesh
0.24 Sone
0.30 Sone
ASUS TUF Gaming GT501
0.25 Sone
0.30 Sone
Fractal Design Define S2
0.19 Sone
0.25 Sone
Chieftec Gamer GP-02B Stallion 2
0.21 Sone
0.27 Sone
Chieftec Chieftronic G1
0.25 Sone
0.26 Sone
Phanteks Enthoo Evolv X
0.19 Sone
0.28 Sone
Cooler Master Silencio S600
0.22 Sone
0.30 Sone
Corsair iCUE 220T RGB Airflow
0.21 Sone
0.30 Sone
NZXT H710i
0.22 Sone
0.30 Sone
Sharkoon TG4 RGB
0.24 Sone
0.32 Sone
be quiet! Pure Base 500
0.21 Sone
0.26 Sone
Fractal Design Define S2 Vision RGB
0.23 Sone
0.32 Sone
Inter-Tech X-608 Infinity Micro
0.23 Sone
0.32 Sone
Chieftec Chieftronic M1
0.22 Sone
0.31 Sone
Thermaltake A700 TG
0.19 Sone
0.25 Sone
Zalman i3
0.20 Sone
0.27 Sone
Sharkoon TG6 RGB
- Sone
0.25 Sone
Fractal Design Vector RS Blackout TG
- Sone
0.23 Sone
DeepCool Gamer Storm Macube 310P
0.21 Sone
0.26 Sone
SilverStone Fara B1
0.21 Sone
0.26 Sone
Lian Li LANCOOL II
0.22 Sone
0.28 Sone
Sharkoon TG5 Pro RGB
0.22 Sone
0.28 Sone
Fractal Design Define 7 XL Dark Tempered Glass
0.19 Sone
0.25 Sone
Lian Li O11Dynamic XL ROG Certified
- Sone
- Sone
be quiet! Pure Base 500DX
0.19 Sone
0.24 Sone
Phanteks Enthoo Pro 2
- Sone
- Sone
Sharkoon REV220
0.22 Sone
0.29 Sone
Thermaltake V250 TG ARGB
0.20 Sone
0.25 Sone
Deepcool CL500
0.20 Sone
0.25 Sone
Cooltek Vier
0.20 Sone
0.27 Sone
Fractal Design Define 7 Compact
0.20 Sone
0.26 Sone
Seasonic SYNCRO Q704
0.25 Sone
0.30 Sone
Chieftec Gaming Cube CI-01B-OP
- Sone
- Sone
be quiet! Silent Base 802 (Silent)
0.19 Sone
0.24 Sone
be quiet! Silent Base 802 (Mesh)
0.23 Sone
0.29 Sone
Fractal Design Meshify 2 XL
0.22 Sone
0.27 Sone
Montech Air X ARGB
0.23 Sone
0.30 Sone
Antec P10 Flux
0.24 Sone
0.30 Sone
Antec Dark Cube
- Sone
- Sone
Zalman Z3 Iceberg
0.22 Sone
0.30 Sone
Thermaltake V200 TG RGB
0.22 Sone
0.30 Sone
Fractal Design Torrent
0.22 Sone
0.30 Sone
Cooler Master MasterBox 500
0.23 Sone
0.32 Sone
NZXT H7 Elite
0.21 Sone
0.29 Sone
Seasonic Arch Q5 Q503
0.22 Sone
0.30 Sone
Phanteks Eclipse P600S
0.22 Sone
0.29 Sone
Fractal Design Meshify 2 RGB
0.22 Sone
0.29 Sone
LC-Power Gaming 804B Obsession_X
0.22 Sone
0.30 Sone
Cooler Master HAF 700
0.22 Sone
0.30 Sone
NZXT H5 Elite
0.22 Sone
0.30 Sone
Kolink Observatory Y Mesh
0.22 Sone
0.30 Sone
Cooler Master MasterBox TD500 Mesh V2
0.22 Sone
0.30 Sone
Antec AX90
0.22 Sone
0.30 Sone
Phanteks Eclipse G500A DRGB
0.22 Sone
0.30 Sone
Enermax StarryKnight SK30
0.22 Sone
0.30 Sone
Thermaltake CTE C750 TG ARGB Snow
0.22 Sone
0.30 Sone
Lian Li LANCOOL 216 RGB
0.22 Sone
0.30 Sone
Antec Performance 1 FT
0.22 Sone
0.30 Sone
be quiet! Dark Base Pro 901
0.20 Sone
0.27 Sone
APNX C1
0.25 Sone
0.33 Sone
ADATA XPG Defender Pro
0.22 Sone
0.29 Sone
Thermaltake Ceres 300 TG ARGB Matcha Green
0.21 Sone
0.28 Sone
5V 12V

Fazit & Wertung

Verarbeitung
Platzangebot
Montage
Kühlung
Lautstärke
Ausstattung
Optik
Gewicht
Preis
90%

Christoph meint: Wertiges, schickes und durchdachtes Showcase!

Auch das neuste Showcase von Thermaltake weiß zu gefallen - sofern man auf diese Art Gehäuse steht. Für knapp 185 Euro bekommt man eine sehr wertige Verarbeitungsqualität, enorm viel Platz für moderne Hardware und unzählige Lüfter- bzw. Radiatorenplätze geboten. Zu den weiteren Highlights zählen das moderne I/O-Panel, der üppige Lieferumfang (Frontelement aus Glast enthalten) und der durchdachte Innenraum (vor allem beim Verlegen von Kabeln). Ebenfalls schön: Der Midi-Tower verfügt über gut platzierte und leicht entfernbare Filter, damit der Innenraum frei von Staub bleibt. Weniger erfreulich: Eine werkzeuglose Montage der Laufwerke und Erweiterungskarten wird hingegen genauso wenig geboten wie eine HDD-Entkopplung. Darüber hinaus sollte einem bewusst sein, dass das CTE E600 MX über keine vorinstallierten Lüfter verfügt (zusätzliche Kosten). Trotz dieser kleinen Kritikpunkte können wir bedenkenlos eine Empfehlung für unser Testmuster aussprechen.

Award

Richtig gut
  • top Verarbeitung
  • luftiges Design
  • schicke Optik (Echtglas-Elemente)
  • zwei Front-Elemente im Lieferumfang enthalten
  • sehr viel Platz
  • mehr als ausreichend Lüfterplätze und Platz für Radiatoren
  • durchdachter Innenraum
  • sehr gutes Kabelmanagement
  • gut platzierte und leicht entfernbare Staubfilter
  • modernes I/O-Panel
  • üppiger Lieferumfang
Verbesserungswürdig
  • keine werkzeuglose Montage von Laufwerken möglich
  • keine HDD-Entkopplung
  • keine Lüfter vorinstalliert

Kommentar schreiben