Die Starbreeze Studios haben Sanierungsgelder beantragt, um der Insolvenz zu entgehen.
Weil der Payday-Publisher Starbreeze finanzielle Schwierigkeiten hat, muss der derzeitige CEO Bo Andersson Klint gehen. Außerdem hat das Studio Sanierungsgelder beantragt, um der Insolvenz zu entgehen. Diesem Antrag wurde stattgegeben. Diese Neuigkeiten gibt das Team in einer Reihe von Blogeinträgen auf der offiziellen Website bekannt.
Zuletzt blieb Overkill's The Walking Dead hinter den Erwartungen zurück und wurde deswegen auch um ganze 50 Prozent im Preis reduziert. Derzeit kostet es nur noch 25 Euro.

Kommentar schreiben