Fazit & Wertung

Christoph meint: Bequemens und stabiles Gaming-Headset mit Abzügen bei der B-Note!

Fazit von Christoph

Das neue GSP 550 von Sennheiser ist mit einem Verkaufspreis von knapp 206 Euro definitiv kein Schnäppchen. Sollte man diese Investition tätigen, darf man sich über eine einwandfreie Verarbeitungsqualität, einen hohen Tragekomfort und ein sehr gutes Mikrofon freuen. Auf der akustischen Seite gibt es viel Licht und etwas Schatten. Die klaren Höhen und der saubere bzw. präsente Mitteltonbereich wissen zugefallen. Diesen positiven Aspekten steht der recht maue Bass gegenüber, welcher vor allem bei Actionspielen und elektronischer Musik schmerzhaft vermisst wird. Die mitgelieferte USB-Soundkarte bietet soliden Surround-Sound und eine arg minimalistische Software. Schade: Unser Testmuster kann nur per USB-Dongle betrieben werden. Ein separates Adapterkabel mit Klinkenanschlüssen hätte ruhig im Lieferumfang enthalten sein dürfen. Eine klare Kaufempfehlung können wir leider nicht aussprechen.

Verarbeitung
10
Klang
8
Tragekomfort
10
Mikrofon
9
Anbindung
8
Preis
8

9

Pro
  • saubere und stabile Verarbeitung
  • dezentes Design
  • klare Höhen und präsente Mitten
  • hoher Tragekomfort (Anpressdruck anpassbar)
  • sehr gute Sprachqualität (Mikrofon)
  • USB-Soundkarte im Lieferumfang enthalten
Contra
  • maue Software
  • recht schwacher Bass
  • kein Klinken-Adapterkabel im Lieferumfang enthalten

Kommentar schreiben