Saints Row - Test/Review
Bis zum Release von GTA 6 werden noch etliche Monate (wenn nicht sogar Jahre) vergehen. Um uns die Wartezeit etwas zu erleichtern hat Entwicklerteam Volition einen neuen Ableger der Saints-Row-Serie, der kleine Bruder von Grand Theft Auto, für PC und Konsolen veröffentlicht.
Von Christoph Miklos am 17.09.2022 - 03:28 Uhr

Fakten

Plattformen

Xbox Series S

Xbox Series X

PlayStation 5

PlayStation 4 Pro

Xbox One X

PlayStation 4

Xbox One

PC

Publisher

Deep Silver

Entwickler

Volition

Release

23.08 2022

Genre

Action

Typ

Vollversion

Pegi

16

Webseite

Media (22)

Fazit & Wertung

Grafik
Sound
Bedienung
Spielspaß
Atmosphäre
Multiplayer
Preis/Umfang
81%

Christoph meint: Humor reicht nicht immer aus!

Man muss die alten Saints-Row-Ableger nicht mögen, doch meine Wenigkeit hatte immer sehr viel Spaß mit dem übertriebenen Gameplay. Der Reboot kann ebenfalls an einigen Stellen (große Spielwelt, interessanter Hauptcharakter, stellenweise echt witzige Missionen) überzeugen, doch man hat stets das Gefühl, das sich die Entwickler, aufgrund der ernsteren Grundstimmung, immer wieder selbst ausbremsen mussten. Dazu kommt die Tatsache, dass der Titel mehr Zeit und Budget benötigt hätte. Die Optik ist, trotz des soliden Engine-Grundgerüstes, arg mau, die Tracks absolut lieblos gewählt und über die zahlreichen Bugs wollen wir gar nicht erst anfangen zu schreiben. Wirklich schade, denn das Spiel hat echt Potenzial.

Richtig gut
  • große Spielwelt
  • toller Charaktereditor
  • launiger Einstieg
  • massig Haupt- und Nebenmissionen
  • großzügige Möglichkeiten, Chaos zu veranstalten
  • gelungenes Gunplay
  • viele Fahrzeuge/Fortbewegungsmittel
  • Raytracing Ambient Occlusion
Verbesserungswürdig
  • gesamt maue Technik
  • echt schwache Tracks
  • einseitiges Missionsdesign
  • einige Missionen wiederholen sich zu oft
  • heftige KI-Aussetzer
  • gefühlt endlose Gegnerwellen
  • zu wenige Checkpoints in den Missionen
  • Bugs(!)
Anforderungen
PC (Minimum):
• Prozessor: Intel Core i3-3240 oder AMD Ryzen 3 1200
• Arbeitsspeicher: 8 GB
• Festplattenspeicher: 50 GB
• Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 970 oder AMD Radeon RX 480
• Grafikspeicher: 4 GB

• Microsoft Xbox One (X) Konsole
• Sony PlayStation 4 (Pro) Konsole
• Microsoft Xbox Series X|S Konsole
• Sony PlayStation 5 Konsole
Getestet für
PC

1 Kommentar

Alex Cruba vor 15 Tagen

Ihr vergleicht allen Ernstes Spiele einer 200 Mann Softwareschmiede (236/2021) mit Rockstar (2000+/2020)?

Kommentar schreiben

Artikel auf einer Seite anzeigen