Trion Worlds gibt heute bekannt, dass der neue RIFT Prime-Server ab sofort online ist. Spieler weltweit können nun zurück zu den Anfängen und gegen eine monatliche Abonnementgebühr auf einem spannenden Progressionsserver umfassende RIFT-Inhalte erleben.
Das Ziel hinter dem Service ist es, den Spielern eine oft gewünschte Alternative zu der Weise zu bieten, in der sie das Spiel bisher erlebt haben. RIFT Prime bringt einen brandneuen Startserver und ein Abo-Modell mit Inhalten, die nach und nach freigeschaltet werden. RIFT-Inhalte und -Erweiterungen aus den vergangenen sieben Jahren werden auf diesem Server schrittweise verfügbar gemacht – so werden Veteranen und neue Spieler permanent mit Inhalten versorgt und können erleben, was Telara zu bieten hat.
Die Anzahl der über den Store erhältlichen Gegenstände wurde für RIFT Prime deutlich reduziert – lediglich kosmetische Gegenstände sowie eine kleine Anzahl von Diensten wie Schriftrollen zur Namensänderung oder Versammlungsbanner für Gilden gibt es hier gegen Ingame-Währung oder Credits (und definitiv keine Lootboxes). Ausrüstung und Gegenstände werden durch Gameplay verdient.
Vigil, der erste RIFT Prime-Server, wird planmäßig mindestens ein Jahr lang laufen. Nach dem Ende des Progressionsserver-Betriebs können die Spieler ihre Charaktere auf einen RIFT Live-Server migrieren, wobei sie sämtliche Fortschritte, Gegenstände und Ausrüstung behalten, die sie sich auf ihrer Reise durch RIFT Prime erspielt haben.
Der Prime-Server bietet monatliche „Community-Herausforderungen“ – Meilensteine für die Charaktere, während derer sie sich kosmetische Gegenstände wie Reittiere und Kostüme verdienen können. Zu den Herausforderungen zählen Aufgaben wie das Abschließen des jeweiligen Meilenstein als Erster. Andere Belohnungen werden nach dem Zufallsprinzip an diejenigen Charaktere vergeben, die die Aufgabe in der gegebenen Zeit absolviert haben. Die Belohnungen werden den jeweiligen Charakteren im Spiel zugestellt und gehen permanent in ihren Besitz über – also auch, wenn sie später auf einen der RIFT Live-Server übertragen werden.

Kommentar schreiben