Padmate Pamu Slide 2 - Test/Review
Der hierzulande wenig bekannte Hersteller Padmate hat per erfolgreicher Kickstarter-Kampagne die neuen In-Ear-Kopfhörer „Pamu Slide 2“ realisiert und auf den Markt gebracht.
Von Christoph Miklos am 23.07.2022 - 04:34 Uhr

Fakten

Hersteller

Padmate

Release

Frühling 2022

Produkt

Kopfhörer

Preis

ab 80 Euro

Webseite

Media (8)

Einleitung & Datenblatt

Einleitung


Der hierzulande wenig bekannte Hersteller Padmate hat per erfolgreicher Kickstarter-Kampagne die neuen In-Ear-Kopfhörer „Pamu Slide 2“ realisiert und auf den Markt gebracht. Wir durften das Audioprodukt auf den Prüfstand schicken!

Über Padmate


Padmate Tech Co., Ltd. ist ein High-Tech-Unternehmen, das von der Muttergesellschaft Harda Group (gegründet 1994) mit Sitz in Hongkong betrieben wird.
Konzentrieren Sie sich auf innovative Audio- und Elektronikprodukte und unterstützen Sie gesunde Wege, um das Leben mit Technologie zu stärken. Mit integriertem Design, F&E, Testlabor und großen Produktionsstandorten ist Padmate bestrebt, hochwertige Unterhaltungselektronikprodukte bereits in der Konzeptphase zu beschleunigen und zu liefern.
Liefern Sie perfekten Sound + Innovative intelligente Interaktion durch die Integration von Technologie, Kunst und Gesundheit, definieren Sie die Art der audiovisuellen Freizeit neu, machen Sie Menschen voller Spaß und Aufregung und fühlen Sie körperliche und geistige Interaktionserfahrung.

Datenblatt



Preis: 80 Euro (Stand: 23.07.2022)

Testsystem


• Mainboard: ASUS ROG Crosshair VIII Hero [WI-FI] • Prozessor: AMD Ryzen 9 3950X • Arbeitsspeicher: Ballistix Elite DIMM Kit 32GB, DDR4-4000 • Grafikkarte: ASUS ROG Strix GeForce RTX 3090 OC • Prozessorkühler: Alpenföhn Brocken 3 • Wärmeleitpaste: Arctic MX-4 • Netzteil: Seasonic Snow Silent 1050W • Soundkarte: Creative Sound BlasterX AE-5 PLUS • Festplatten: Toshiba RC500 500GB • Gehäuse: be quiet! Dark Base Pro 900 • Betriebssystem: Windows 10 Home 64-Bit • Monitor: LG Electronics 34UC79G-B • Zimmertemperatur: ca. 21°C
• Weitere Testgeräte: OnePlus 10 Pro, Samsung Galaxy S22
• Sonstiges: diverse Audiotracks (MP3s), Videospiele und Blu-rays (Filme und Konzerte)

Verarbeitung & Technik

Verarbeitung


Die Pamu Slide 2 kommen in einem stabilen Karton in unserer Redaktion an. Unser Testmuster, welches es wahlweise in den Farben Schwarz, Weiß oder Grün gibt, wurde sehr wertig verarbeitet. Jeder Ohrhörer bringt 5.8 Gramm auf die Waage und misst 27x22x25.5 mm. Der Lieferumfang besteht aus einer stabilen Aluminium-Ladebox mit Schiebefunktion (daher auch das „Slide“ in der Produktbezeichnung), in der die In-Ears über kleine Kontaktflächen aufgeladen werden. Das Case misst 70 x 44.5 x 32 mm und wiegt 54.4 Gramm. Ebenfalls mit von der Partie: ein USB-C-Ladekabel und drei verschiedene Paare an Silikon-Ohreinsätzen, zusätzlich zu denen, die bereits vormontiert sind.

Technik


Für die Wiedergabe sorgen die selbstentwickelten Treiber mit zehn Millimeter Durchmesser. Der Frequenzbereich deckt 20 Hz bis 20 KHz ab. Unser Testmuster wird kabellos per Bluetooth 5.2 betrieben. Auf der Codec-Seite findet man AAC und SBC. Die maximale Funkreichweite beträgt zehn Meter. Das integrierte Mikrofon bietet eine gute (Sprach-)Qualität bei der mobilen Telefonie. Die mitgelieferte Box dient nicht nur zur Aufbewahrung, sondern auch als Ladestation und Energiequelle. Die Akkulaufzeit der In-Ears beträgt knapp 6.5 Stunden (50% Lautstärke), der „Energiespeicher“ der Box liefert weitere 26 Stunden Spielzeit. Die Aufladezeit von Leer auf Voll beträgt knapp 120 Minuten. Dank der Schnellladefunktion reichen 10 Minuten Ladezeit für knapp 50 Minuten Musikgenuss. Eine kabellose Aufladefunktion (Qi) ist ebenfalls mit von der Partie. Unser Testmuster unterstützt die praktische ANC-Technologie. Je ein Außenmikrofon pro Ohrhörer analysiert die Geräusche und versucht diese zu unterdrücken, was in der Praxis besser funktioniert als bei manch einem Konkurrenten. Außerdem lässt sich bei adaptiver Geräuschunterdrückung der „Anti-Wind“-Modus aktivieren. Dieser verhindert ein Rauschen im ANC-Modus und funktioniert ausgezeichnet. Zusätzlich gibt es auch einen Stimmenverstärker und Transparent-Modus (Umgebung deutlich wahrnehmbar).

Klang & Tragekomfort

Klang und Software


In unserem Alltagstest (diverse Spiele, Audio-Streaming) schlagen sich die In-Ears sehr gut. Das Klangbild fällt überaus harmonisch aus. Hohe sowie mittlere Tonlagen werden klar wiedergegeben. Auch der kraftvolle Bass weiß zu gefallen. Selbst beim Zocken macht unser Testmuster einen guten Eindruck: Gegnerische Schritte konnten wir sehr gut orten. Die Stärke des Pamu Slide 2 liegt aber ganz klar im Musik-Bereich. Hier profitiert man von einem neutralen Klangbild, was vor allem für Hörer verschiedener Genres wichtig ist.
In der hauseigenen und übersichtlichen App (Android und iOS) können Firmware-Updates angestoßen, die Touch-Steuerung angepasst und der Klang per Equalizer gepusht werden.
Die Touch-Steuerung in der Übersicht:

Tragekomfort


Die neuen In-Ears von Padmate tragen sich sehr angenehm. Verschieden große Silikon-Ohradapter gewährleisten eine perfekte Anpassung an den individuellen Ohrinnenraum. Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussieht, die Pamu Slide 2 sitzen bombensicher und sind zudem auch noch wassergeschützt (IPX4-Zertifizierung), sodass ihnen Schweiß nichts anhaben kann.

Preis und Verfügbarkeit


Die Padmate Pamu Slide 2 sind ab sofort für knapp 80 Euro (Stand: 23.07.2022) erhältlich.

Fazit & Wertung

Verarbeitung
Klang
Technik
Tragekomfort
Optik
Preis
92%

Christoph meint: Gelungene In-Ears zum fairen Preis!

Die Pamu Slide 2 müssen sich definitiv nicht hinter den bekannten Mitbewerber-Produkten verstecken. Zum fairen Preis bekommt man nämlich eine hochwertige Verarbeitungsqualität, sehr gute Passform, einwandfreie Technik (hohe Reichweite, Schnellladefunktion, ANC) und eine praktische Ladebox. Beim Klang gibt es ebenfalls nur Positives zu berichten: Klare Höhen, saubere Mitten und ein kräftiger Bass laden förmlich zum Musikhören ein. Auch die Akkulaufzeit, übersichtliche App und das Mikrofon sprechen für einen Kauf.

Award

Richtig gut
  • hochwertige und saubere Verarbeitung (Ohrhörer und Ladebox)
  • klare Höhen und saubere Mitten
  • kraftvoller Bass
  • auch zum Gaming geeignet (niedrige Latenz)
  • ordentliche Reichweite
  • sehr gutes ANC
  • Schnellladefunktion (+ordentliche Akkulaufzeit)
  • Passform
  • Sprachqualität (Mikrofon)
  • praktische Ladebox
  • einfache Bedienung und übersichtliche App
  • wassergeschützt
Verbesserungswürdig
  • kein Dolby Atmos
  • derzeit nicht im regulären Handel erhältlich

Kommentar schreiben