Fazit & Wertung

Timm meint: Das explosivste Spiel des Jahres!<br/>

Fazit von Timm

Aber Just Cause 4 macht trotzdem Spaß. Ja, sogar verdammt viel. Man könnte Just Cause 4 als spielbaren Michael Bay Film bezeichnen. Die Grafik sieht gut aus und erfüllt absolut ihren Zweck, die Missionen sind unterschiedlich und teilweise sehr gut designt. Lust auf mehr machen auch die unglaublich guten Explosionen! Ich habe mich auch mehrfach dabei erwischt, wie ich einfach in einem Panzer durch die Gegend rolle und alles in die Luft jage, was in Reichweite ist. Außerdem passt die Soundkulisse. Von den südamerikanischen Radiosendern über die Waffen und Explosionen bis hin zu den deutschen Synchronsprechern. Im Gegensatz dazu steht die Hardware-Gier des Spiels, die stellenweise schlechten Zwischensequenzen, die magere KI und das doch sehr oberflächlich gehaltene Frontensystem.

Grafik
7
Sound
8
Bedienung
7
Spielspaß
8
Atmosphäre
8
Preis/Umfang
7

8

Pro
  • große Spielwelt
  • gutes Missionsdesign
  • Explosionen und Naturgewalten sehr gut designt
  • gute deutsche Synchronsprecher
  • viele Aufgaben und Nebenquests
  • selbst mit Tastatur gut spielbar
Contra
  • Hardwarehungrig
  • Grafikprobleme (Zwischensequenzen, Tearing, aufploppende Texturen)
  • oberflächliches Frontensystem
  • schlechte KI
  • Story-technisch auf C-Movie-Niveau
Anforderungen
• Sony PlayStation 4 (Pro) Konsole
• Microsoft Xbox One (X) Konsole

Minimum System Requirements:
• OS: Windows Vista SP2, Win 7 SP1, Win 8.1 (64-bit operating system)
• CPU: Intel Core i5-2300 2.8GHz 2.93GHz or AMD Phenom II X6 1055T 2.8GHz
• RAM: 6GB
• GPU: Nvidia GeForce GTX 660 (2GB) or AMD Radeon HD 7870 (2GB)
• DX: DirectX 11
• HDD: 45GB

Recommended System Requirements:
• OS: Windows Vista SP2, Win 7 SP1, Win 8.1 (64-bit operating system)
• CPU: Intel Core i7-3770 3.4 GHz or AMD FX-8350 4.0 GHz
• RAM: 8GB
• GPU: Nvidia GeForce GTX 760 (3GB) or AMD Radeon R9 280X (3GB)
Getestet für
PC

Kommentar schreiben