Verarbeitung & Design

Äußere Erscheinungsbild
Unser Testmuster kommt in einem schlichten aber gut gepolsterten Karton bei uns in der Redaktion an. Das X-608 Infinity Micro misst kompakte 195x415x405mm (BxHxT) und bringt knapp sechs Kilogramm auf die Waage. Das Grundgerüst wurde aus Stahl gefertigt - das Äußere besteht aus Kunststoff bzw. Hartglas. Das wohl coolste Feature am Inter-Tech Gehäuse verbirgt sich hinter der Front aus Echtglas: Ein Unendlichkeitsspiegel, welcher durch die rundherum verbauten RGB-LEDs für einen ganz besonderen Effekt sorgt. Der Rest vom Testmuster ist eher schlicht: glatte Flächen, Lüftungsschlitze an den Frontseiten und ein Seitenfenster aus Glas. Hinter der Front können optional drei 120-mm-Lüfter verbaut werden. Eine Tür, Schalldämmung oder Front-Laufwerksschächte sucht man bei dem Case vergebens. Praktisch: Das Glasseitenteil kann, dank der Scharniere, wie eine Tür geöffnet werden. Vier gummierte Standfüße sorgen für eine gute Vibrationsentkopplung. Der Netzteil-Staubschutz wird durch einen kleinen und nach hinten entnehmbaren Staubfilter sichergestellt. Das I/O-Panel befindet sich klassisch auf der Oberseite des Gehäuses: 1x USB-A 3.2, 1x USB-C 3.2, 1x Kopfhörer und 1x Mikrofon. Ebenfalls vorhanden sind ein Power- und Resetschalter sowie zwei separate Schalter zum Steuern der Helligkeit und der Effekte. Der Deckelbereich wird durch ein abnehmbares Gitter (magnetisch) vor Staubpartikeln geschützt. Darüber hinaus hat der Hersteller einen RGB-beleuchteten 120-mm-Lüfter im Heck vormontiert. Beim Lieferumfang gibt es „Standardkost“: Neben dem üblichen Montagematerial gibt es auch noch ein umfangreiches Handbuch. Verarbeitungsmängel konnten wir an unserem Testmuster nicht feststellen.

Kommentar schreiben