Intel galt lange Zeit als unangefochtene Nummer eins, auch bei der Spieleleistung. Das hat sich spätestens mit AMDs Ryzen-5000-Generation geändert, die Ende 2020 erschienen ist. Der voraussichtlich im März kommende Core i9 11900K (Rocket Lake) soll die Spitzenposition wieder zurückerobern.
Bei Youtube ist nun ein Video aufgetaucht, das die Leistung der Achtkern-CPU mit AMDs Zwölfkern-Modell Ryzen 9 5900X vergleicht:


Aufgrund der höheren Kernzahl hat AMD bei den Multi-Core-Tests klar die Nase vorn, direkter vergleichbar sind dagegen die Werte bei der Single-Core-Leistung.
Während das aktuelle Top-Modell von Intel in Form des Core i9 10900K (F) in den Single-Core-Tests der Tools Cinebench R20 und CPU-Z hinter dem Ryzen 9 5900X landet, hat der neue Core i9 11900K hier jeweils einen leichten Vorsprung.
Die maximale Kernzahl verringert sich mit dem Core i9 11900K von zehn auf acht, die Singlecore-Leistung soll aber im zweistelligen Bereich steigen. Dazu tragen auch die hohen Taktraten der CPU bei, die bis zu 5,3 GHz erreichen können.
Laut Wccftech liegt das erweiterte Power-Limit der CPU (PL2) allerdings bei stolzen 250 Watt. Der Core i9 11900K verspricht also wie die Vorgänger, eine sehr schnelle, aber auch ziemlich stromhungrige und hitzköpfige CPU zu werden. Spätestens Ende März zum Release sollten wir mehr wissen.

Kommentar schreiben