Die Website XFastest hat von einer anonymen Quelle eine Roadmap für die kommenden Intel-Prozessoren erhalten.
Laut Grafik soll Anfang 2020 die Comet Lake-S Prozessorserie in den Handel kommen. Die weiterhin in einem (stark verbesserten) 14-nm-Verfahren hergestellten Prozessoren sollen bis zu zehn Kerne und 20 Threads im neuen Sockel LGA1200 bieten. Gepaart werden sie mit einem Chipsatz der neuen 400-Serie, auf die es ebenso bereits Hinweise gab: Die Namen Z490, Q490, H470, HM470, QM470, B460, H410 sowie C256 und CM256 als mutmaßlich neue Intel-Chipsätze fielen zuvor in einem chinesischen Forum. Wie beim Chipsatz für die Notebook-CPUs der Familie Ice Lake sollen unter anderem Thunderbolt 3 und eine Vorbereitung für Wi-Fi 6 geboten werden. Die Plattform um den Sockel LGA1200 soll Prozessoren mit den TDP-Stufen 35 Watt, 65 Watt und 125 Watt unterstützen. Das Gerücht, dass die Spitzenmodelle von Comet Lake eine auf 125 Watt angehobene TDP besitzen, wird damit untermauert.

Kommentar schreiben