Fazit & Wertung

Christoph meint: Hochwertige, schicke und präzise High-End Gaming-Tastatur!

Fazit von Christoph

Auch die Alloy Elite 2 erbt die Stärken der Vorgängermodelle: Die Verarbeitungsqualität ist gewohnt hochwertig (Metallgehäuse), bei der Ausstattung gibt es -fast- das volle Programm (anpassbare RGB-Beleuchtung, dedizierte Sondertasten, USB-2.0-Hub, Onboard-Speicher) und auch die übersichtliche „NGenuity“-Software für Beleuchtung und Makros ist wieder am Start. Lob gibt es auch -mal wieder- für die hauseigenen Switches. Diese müssen sich nicht hinter der starken Konkurrenz (Cherry, Kailh) verstecken, da sie ebenfalls mit einem präzisen Anschlag punkten. Auch die Haltbarkeit von 80 Millionen Anschlägen (laut Hersteller) kann sich sehen lassen. Last but not least wissen auch die langlebigen Pudding PBT-Keycaps zu gefallen. Angesichts der gebotenen Leistung und Qualität geht der Verkaufspreis von knapp 160 Euro in Ordnung.

Verarbeitung
10
Anschlag
10
Extras
9
Preis
8

9

Pro
  • sehr hochwertige Verarbeitung (Gehäuse)
  • präziser Anschlag (HyperX Schalter)
  • kurzer Auslöseweg
  • tolle Pudding PBT-Keycaps
  • ausreichend langes Datenkabel
  • anpassbare RGB-Beleuchtung (Einzeltastenbeleuchtung, LED-Streifen)
  • dedizierte Sonder- und Mediatasten
  • Software für Beleuchtung und Makros
  • Onboard-Speicher
  • USB-Hub
  • auch für (Viel)Schreiber gut geeignet
Contra
  • metallischer Nachhall beim Tippen
  • keine dedizierten Makrotasten
  • keine Handballenauflage
  • dickes und recht steifes USB-Kabel

Kommentar schreiben