Ausstattung & Praxis

Ausstattung
Die Alloy Elite 2 bietet das volle RGB-Spektakel: Jede Taste kann einzeln mit einer individuellen Farbe erstrahlen. Für noch mehr Farbpracht sorgt der einstellbare RGB-LED-Streifen über den Funktionstasten. Darüber hinaus besitzt unser Testmuster dedizierte Sondertasten (Beleuchtungsmodi, Beleuchtungsintensität, Profil, Vor, Zurück, Play/Pause, Stopp), eine N-KRO-Unterstützung (unendlich viele Tastenanschläge gleichzeitig möglich), eine Funktion zum Deaktivieren der Windows-Taste und eine leichtgängige Lautstärkenwalze aus Metall. In der hauseigenen „NGenuity“-Software kann die RGB-Beleuchtung angepasst (Farbe, Modi und Geschwindigkeit) und Makros erstellt werden. Sämtliche Einstellungen lassen sich auf dem Onboard-Speicher des Eingabegerätes ablegen. Unser Testmuster wurde automatisch unter Windows 10 erkannt. Praxis
Im (Gamer)Alltag schlägt sich das Keyboard sehr gut. Vor allem bei Spielen konnte uns der präzise Tastenanschlag überzeugen. Aber auch als Vielschreiber wird man seine Freude mit der Tastatur haben. Lediglich der leicht metallische Nachhall beim Tippen könnte von einigen Spielern als störend empfunden werden. Preis und Verfügbarkeit
Ab sofort ist die HyperX Alloy Elite 2 wahlweise mit HyperX Red oder HyperX Aqua Schaltern für 156 Euro (Stand: 07.08.2020) im Handel erhältlich

Kommentar schreiben