Deepcool Captain 120 EX - Test/Review
Unter der Bezeichnung Captain bietet Deepcool seit geraumer Zeit Kompaktwasserkühlungen in den gängigen Formaten mit 12, 24 und 36 cm für unterschiedliche Leistungsansprüche an.
Von Christoph Miklos am 21.06.2016 - 13:43 Uhr

Fakten

Hersteller

Deepcool

Release

Juni 2016

Produkt

Wasserkühlung

Preis

ab 82,83 Euro

Webseite

Media (7)

Einleitung und Datenblatt

Einleitung
Unter der Bezeichnung Captain bietet Deepcool seit geraumer Zeit Kompaktwasserkühlungen in den gängigen Formaten mit 12, 24 und 36 cm für unterschiedliche Leistungsansprüche an. Unter der zusätzlichen Bezeichnung „EX“ präsentiert das Unternehmen nun eine verbesserte Version der Captain-AiO-Wasserkühlung. Laut Pressemitteilung darf sich der Käufer über eine höhere Leistung und niedrigere Lautstärke freuen - wir haben das überprüft und die Deepcool Captain 120 EX auf den Prüfstand geschickt.
Über Deepcool
Deepcool was founded with the mission of providing the best performance and humanized thermal solutions for worldwide customers. Established in 1996, Deepcool originally produced desktop and server coolers for ODM partners. With the rapid development of personal computers, Deepcool expanded the business into desktop cooling products and laptop cooling accessories.
Deepcool has built up its distribution network in over sixty countries all over the globe, by which end users can purchase Deepcool products online or in their nearest local stores. With more and more media exposure and publication, such as awards from renowned websites and magazines like Pure Overclock, Tom’s Hardware, Guru3d, CHIP, etc., Deepcool now enjoys a good reputation among computer daily users, gamers and overclockers.
We will always spare no effort to maintain customer satisfaction by serving our customer’s ever-changing thermal needs and providing the quickest and most comprehensive service available. As our slogan goes, we wish you all “Enjoy your cool life!” Why Named Deepcool Ever since the stunning victory of Deep Blue, a program running on an IBM supercomputer, over Gary Kasparov, then world chess champion, in 1997, it has been clear that computers would be the most powerful tool of human being. At that time, we started our computer cooling business. We hoped our products could be as great as Deep Blue. With that in mind came the name Deepcool.

Datenblatt
• Fan Dimensions: 120X120X25mm • Net Weight: 894±10g • Fan Speed: 500±200-1800±10%RPM • Fan Air Flow: 76.52CFM(MAX) • Fan Air Pressure: 3.31mmH2O(MAX) • Fan Life Expectancy: 50000 hours • Fan Noise Level: 17.6~31.3dB(A) • Fan Bearing Type: Hydro Bearing • Fan Connector: 4Pin • Fan Rated Voltage: 12VDC • Fan Rated Current: 0.12±10%A(MAX) • Fan Power Consumption: 1.44W • Main system Dimensions: 92.5X93X85mm • Radiator Dimensions: 154X120X27mm • Radiator Material: Aluminum • Pump Life Expectancy: 120000 hours • Pump Connector: 3Pin • Pump Operating Voltage: 6~13.8VDC • Pump Rated Voltage: 12VDC • Pump Speed: 2200±10%RPM • Pump Current: 0.16±15%A • Pump Power Consumption: 1.92W • Intel: LGA-2011-V3/LGA2011/LGA1366/LGA1156/LGA1155/LGA1151/LGA1150 • AMD: FM2+/FM2/FM1/AM3+/AM3/AM2+/AM2
Preis: 80 Euro (Stand: 21.06.2016)
Testplattform
• Mainboard: ASUS ROG Rampage V Extreme • Prozessor: Intel Core i7-5960X Extreme Edition @ 8x 4.0 GHz • Arbeitsspeicher: Corsair Vengeance LPX DIMM Kit 16GB, DDR4-2800 • Grafikkarte: 2x EVGA GeForce GTX 980 SLI • Netzteil: Seasonic Snow Silent 1050W • Soundkarte: Creative Sound Blaster Z • Festplatten: OCZ Vector 180 960GB • Gehäuse: Corsair Graphite Series 760T • Laufwerke: Samsung Blu-ray DVD-/RW • Betriebssystem: Windows 10 Home 64-Bit • Peripherie: Razer DeathAdder Chroma, Razer BlackWidow Ultimate Chroma und Astro Gaming A40 Headset • Monitor: ASUS MG279Q • Zimmertemperatur: ca. 21°C

Testbericht

Verarbeitung
Der Deepcool Komplett-Wasserkühler ist eine fertig befüllte Wasserkühlung, die ein geschlossenes Kühlsystem bildet. An Verarbeitung und Materialien der Captain 120 EX gibt es nichts auszusetzen. Der Radiator weist feine und stabile Kühlfinnen aus Aluminium auf und die Bodenplatte besteht aus gut wärmeleitfähigem Kupfer. Die beiden flexiblen Schläuche der Wasserkühlung sind sicher mit Kühlkörper und Radiator verbunden. Auf dem schwarzen Radiator mit Maßen von 154 x 120 x 27 mm (B x H x T) kann ein 120-mm-Lüfter mit 25 Millimeter Tiefe verbaut werden. Bereits im Lieferumfang enthalten ist ein Fan vom Typen TF 120 (17.6 - 31.3 dB(A), 500 - 1.800 U/Min., max. 76.52 CFM). Der neue Lüfter soll laut Deepcool leise ans Werk gehen und dank gummierter Ecken des Lüfterrahmens über eine integrierte Entkopplung vom Radiator verfügen und gleichzeitig einen höheren statischen Druck aufbauen können als der Lüfter der vorigen Modelle. Die Rotoren können zu Reinigungszwecken abgezogen werden. Die Lüftermontage geschieht dank Metallclips werkzeuglos.
Die ebenfalls verbesserte Pumpe arbeitet mit einer Geschwindigkeit von 2.200 RPM und das rote Färbemittel innerhalb des Wasserkreislaufs sorgt in Kombination mit der integrierten LED für pulsierende Beleuchtungseffekte. Zwei schwarze, flexible Schläuche mit 320 Millimeter Länge verbinden den Radiator mit dem Kühlkörper, der die Kühlplatte und eine integrierte Pumpe enthält. Während Besitzer einer gewöhnlichen Wasserkühlung regelmäßig Wasser nachfüllen müssen und diese ab und an reinigen sollten, beschreibt Deepcool seine Fertig-Wasserkühlungen als wartungsfrei. Durch eine besonders hochwertige Gummimischung für die Verschlauchung zwischen Radiator und Pumpe verspricht der Hersteller zudem eine höchstmögliche Betriebssicherheit und die Minimierung des Risikos eines ungewollten Wasseraustritts. Die Garantiezeit beträgt drei Jahre.
Montage
Unser Testmuster setzt auf ein Universal-Schraubpin-System, welches eine sichere und schnelle Lösung darstellt. Die Installation auf einer Intel Sockel 1156/1155/2011 Hauptplatine läuft wie folgt ab: Auf der Rückseite des Mainboards wird die Backplate positioniert und auf der Gegenseite müssen anschließend Schrauben eingedreht werden. Der gesamte Einbauprozess nimmt zirka 20 Minuten in Anspruch. Ein Ausbau des Mainboards ist nur dann notwendig, wenn kein Ausschnitt am Mainboardtray vorhanden ist. Kompatibel ist die Wasserkühlung zu allen gängigen Intel und AMD Sockeln (LGA-2011-V3/LGA2011/LGA1366/LGA1156/LGA1155/LGA1151/LGA1150; FM2+/FM2/FM1/AM3+/AM3/AM2+/AM2).
Angeschlossen wird die Pumpe über einen 3-Pin-Stromanschluss und der Lüfter über einen 4-Pin PWM Anschluss auf dem Mainboard.
Ausstattung
Zum Lieferumfang gehören: ein 120-mm-PWM-Lüfter, ein Montagesystem (AMD und Intel), Wärmeleitpaste und eine verständliche Montageanleitung.
Preis und Verfügbarkeit
Die Deepcool Captain 120 EX ist ab sofort für 80 Euro (Stand: 21.06.2016) im Handel erhältlich.

Leistung

Deepcool Captain 120 EX - Leistung #1
Lüfter: 700 U/min - CPU Load x16 - weniger ist besser
Antec H2O H600 Pro
61 °C
NZXT Kraken X31
60 °C
Arctic Liquid Freezer 120
57 °C
Thermaltake Water 2.0 Pro
57 °C
Corsair Hydro Series H80i GT
56 °C
Deepcool Captain 120 EX
56 °C
RaiJintek Triton 140
56 °C
Deepcool Captain 120 EX - Leistung #2
Lüfter: 1.000 U/min - CPU Load x16 - weniger ist besser
Antec H2O H600 Pro
59 °C
NZXT Kraken X31
58 °C
Thermaltake Water 2.0 Pro
55 °C
Arctic Liquid Freezer 120
55 °C
Deepcool Captain 120 EX
54 °C
Corsair Hydro Series H80i GT
54 °C
RaiJintek Triton 140
54 °C

Problemlos kann sich die Deepcool Captain 120 EX an die Spitze unserer Leistungs-Benchmarks setzen.

Lautstärke

Deepcool Captain 120 EX - Lautstärke #1
Lüfter: 700 U/min - Entfernung: ca. 1 Meter - Lautstärke: < 0,01 Atmen in 30 cm Entfernung / 0,1 Rauschende Blätter / 0,3 Flüstern / 0,5 Der eigene Atem / 1 Ruhige Wohnstraße
Deepcool Captain 120 EX
0.15 Sone
NZXT Kraken X31
0.15 Sone
Thermaltake Water 2.0 Pro
0.15 Sone
Arctic Liquid Freezer 120
0.15 Sone
Antec H2O H600 Pro
0.15 Sone
RaiJintek Triton 140
0.15 Sone
Corsair Hydro Series H80i GT
0.14 Sone
Deepcool Captain 120 EX - Lautstärke #2
Lüfter: 1.000 U/min - Entfernung: ca. 1 Meter - Lautstärke: < 0,01 Atmen in 30 cm Entfernung / 0,1 Rauschende Blätter / 0,3 Flüstern / 0,5 Der eigene Atem / 1 Ruhige Wohnstraße
NZXT Kraken X31
0.26 Sone
Antec H2O H600 Pro
0.26 Sone
RaiJintek Triton 140
0.26 Sone
Corsair Hydro Series H80i GT
0.25 Sone
Thermaltake Water 2.0 Pro
0.25 Sone
Arctic Liquid Freezer 120
0.25 Sone
Deepcool Captain 120 EX
0.24 Sone

Der neue Lüfter und die optimierte Pumpe arbeiten auch unter Last recht leise.

Fazit und Wertung

Verarbeitung
Leistung
Lautstärke
Montage
Kompatibilität
Ausstattung
Preis
90%

Christoph meint: Empfehlung der Redaktion!

Die neue AiO-Wasserkühlung von Deepcool weiß zu gefallen - und das nicht nur optisch. Neben der sauberen Verarbeitungsqualität und sehr guten Kühlleistung spricht auch das sichere Montagesystem für die Captain 120 EX. Die Kompatibilität zu sämtlichen Prozessorsockeltypen und Gehäusen ist ebenfalls ein gutes Verkaufsargument für unser Testmuster. Und: Der neue Lüfter und die optimierte Pumpe verrichten ihre Arbeit recht leise. Angesichts der zahlreichen Pro-Punkte können wir eine Empfehlung für die neue Deepcool Wakü aussprechen!

Award

Richtig gut
  • saubere und hochwertige Verarbeitung
  • sehr gute Kühlleistung
  • geringe Lautstärke (Lüfter und Pumpe)
  • einfaches und sicheres Montagesystem
  • passt auf alle gängigen Intel und AMD Sockeltypen drauf
  • schickes Design (inkl. Lichteffekte)
  • fairer Preis
Verbesserungswürdig
  • Verfügbarkeit in DACH

1 Kommentar

Stevo vor 2195 Tagen

Ich würde mir gerne die 240er Version zulegen. Wo kann ich diese beziehen? Habe noch keinen online-shop gefunden welche die neue "EX" Version führt.

Kommentar schreiben