Fazit & Wertung

Timm meint: Leider nicht der erhoffte Überraschungstitel!

Fazit von Timm

Alles in allem ist Darksiders 3 durchaus spielbar, leidet aber an einigen Unzulänglichkeiten und ist im Vergleich zu seinen Vorgänger von der Qualität her schwächer. Das effektive Spielen ist auch hier nur mit dem Controller möglich, die Kamera hat mir mehrfach die Schweißperlen auf die Stirn getrieben und die Interaktion mit den Überlebenden ist marginal. Trotzdem, einige der Kämpfe gegen die Todsünden waren sehr interessant. Der Kampf gegen Lust oder die auf Comic getrimmte Grafik machen Spaß beim Ansehen! Auch wenn sie nicht mehr so faszinierend wirkt wie bei den Vorgängern.

Grafik
7
Sound
8
Bedienung
7
Spielspaß
7
Atmosphäre
8
Preis/Umfang
7

7

Pro
  • stimmige Spielwelt
  • gutes Gegner- und Bossdesign
  • Versteckte Gegenstände laden zum Erkunden ein
  • Fury spielt sich schneller und dank unterschiedlicher Fähigkeiten nicht gleich
  • deutsche Vollvertonung
  • schöne Effekte
Contra
  • viel verschenktes Potenzial (Bosse/Charakterentwicklung/Rätsel)
  • manche der sieben Todsünden nicht erinnerungswürdig
  • Backtracking
  • nur mit Controller effektiv spielbar
  • schwer auf höheren Schwierigkeitsgraden
  • asynchron bei deutscher Vertonung (Lippen/Stimmen)
Anforderungen
• Sony PlayStation 4 (Pro) Konsole
• Microsoft Xbox One (X) Konsole

PC MINIMUM:
• Betriebssystem: Windows 7 / 8 / 10 64 bit
• Prozessor: AMD FX-8320 (3,5 GHz) / Intel i5-4690K (3,5 GHz) or better
• Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
• Grafik: GeForce GTX 660 / Radeon R7 370 with 2 GB VRAM
• DirectX: Version 11
• Speicherplatz: 25 GB verfügbarer Speicherplatz
Getestet für
PC

Kommentar schreiben