Verarbeitung & Design

Äußere Erscheinungsbild
Unser Testmuster gibt es ausschließlich mit schwarzer Beschichtung und kommt in einem schlichten aber gut gepolsterten Karton bei uns in der Redaktion an. Das Vier misst 223 x 479 x 475 mm (B x H x T) und bringt 10.5 Kilogramm auf die Waage. Das Grundgerüst ist aus Stahl und Kunststoff gefertigt. Bei beiden Seitenteilen und der Front setzt der Hersteller auf Echtglas. Die Seitenteile werden mit jeweils vier Großkopfschrauben am Gehäuse festgehalten. Beim Design steht das Wort „Schnörkellos“ im Mittelpunkt, was sich in den vielen glatten Flächen widerspiegelt. Hinter der Glasfront hat Cooltek drei 120-mm-Lüfter mit anpassbarer RGB-Beleuchtung vormontiert, die ihre Frischluft über die seitlichen Schlitze, welche mit Staubfilter ausgestattet sind, beziehen. Ein weiterer 120-mm-Lüfter ohne LEDs sitzt an der Rückwand. Auf eine Tür, Schalldämmung und Front-Laufwerksschächte hat der Hersteller verzichtet. Die Beleuchtung wird einfach über ein geeignetes Mainboard gesteuert (MSI Mystic Light Sync, ASUS Aura Sync, Gigabyte RGB Fusion Ready, ASRock Polychrome Sync).
An der Oberseite befinden sich weitere Montageplätze für Lüfter (3x 120 mm oder 2x 140 mm), die von einem Staubgitter abgedeckt werden. Eine Lüftersteuerung mit Schieberegler im I/O-Panel gehört zum Lieferumfang. An Anschlüssen stehen je zwei USB-2.0- und -3.0-Ports sowie Audiobuchsen zur Verfügung. Ein weiterer Staubfilter befindet sich an der Unterseite, direkt unter dem Montageplatz des Netzteiles. Dieser lässt sich ganz einfach nach hinten hinausschieben. Vier gummierte Standfüße sorgen für eine gute Vibrationsentkopplung. Verarbeitungsmängel konnten wir an unserem Testmuster nicht feststellen.

Kommentar schreiben