Fazit

Lars meint: Early Access mit Macken, das aber verdammt gut werden kann, wenn es fertig ist!

Fazit von Lars

Feinde des Early Access müssen sich gedulden, bevor ihnen der Weg nach Baldurs Gate offensteht – mindestens ein Jahr soll der Titel im Early Access bleiben, so die Entwickler. Da die Entwicklung von Videospielen ein langwieriger Prozess ist, kann es deswegen auch ziemlich dauern, bis wir den nächsten Schritt zum fertigen Spiel sehen. Was Larian Studios bisher vorlegen, ist ein guter Start, der aber gelegentlich zu sehr an seiner Unfertigkeit kränkelt. Wir halten ein Auge drauf und sind gespannt, wie sich Baldurs Gate 3 nach seinem wirklichen Release anstellt – dann natürlich mit neuem Test. Bis dahin hoffen wir einfach, dass Baldurs Gate 3 seine riesigen Fußstapfen füllen kann.

Pro
  • gekonnt geschriebene Story
  • viele Details
  • großartige Dialoge
  • dank D&D-System eine solide Basis
Contra
  • zahlreiche kleine Bugs
  • Kamera-Ausrutscher der besonderen Art
  • Early Access-Modell, dass uns Content nur Häppchen-weise präsentiert
Anforderungen
PC MINDESTANFORDERUNGEN:
• Setzt 64-Bit-Prozessor und -Betriebssystem voraus
• Betriebssystem: Windows 7 SP1 64-bit
• Prozessor: Intel i5-4690 / AMD FX 4350
• Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
• Grafik: Nvidia GTX 780 / AMD Radeon R9 280X
• DirectX: Version 11
• Speicherplatz: 150 GB verfügbarer Speicherplatz
Getestet für
PC

Kommentar schreiben