Verarbeitung & Design

Äußere Erscheinungsbild
Unser schwarz beschichtetes Testmuster kommt in einem gut gepolsterten Karton bei uns in der Redaktion an. Das Case misst 251 x 554 x 552 mm (B x H x T) und bringt knapp 11 Kilogramm auf die Waage. Der Midi-Tower zeigt sich in wuchtiger Gaming-Optik mit weit vorgezogener Metallfront, TUF-Muster und großzügigen Lufteinlässen. Passend zur TUF Gaming-Marke fällt die Materialstärke beachtlich aus. ASUS nutzt bis zu 1,5 mm starken Stahl und beschichtet ihn zum Teil auch noch mit Keramik. Das linke Seitenteil besteht zudem aus 4 mm starkem, gehärtetem Glas. Hinter der abnehmbaren Front befindet sich ein großer Staubfilter und gleich drei 120-mm-Lüfter mit anpassbarer RGB-Beleuchtung. Diese ist natürlich ASUS-Sync-kompatibel. Ein weiterer Lüfter mit 14 Zentimeter Durchmesser, PWM-Funktion aber ohne Beleuchtung befindet sich im Heckbereich. Die Seitenteile werden mittels Schrauben befestigt, wobei das linke Element aus Hartglas hergestellt wurde. Große Standfüße sorgen für eine gute Vibrationsentkopplung und hohe Rutschfestigkeit. Ein nach hinten herausziehbarer Staubfilter schützt das am Boden montierte Netzteil vor Staub. Der Deckel hat ein Meshgitter spendiert bekommen. Den Gehäusedeckel zieren außerdem zwei Baumwoll-Tragegurte. Sie sollen ein Gewicht von bis zu 30 Kilogramm tragen können. Dort wartet außerdem das I/O-Panel auf zwei USB 3.0-Geräte und ein Headset. Der Lieferumfang sieht wie folgt aus: das Gehäuse, ein Schraubenset, vier vormontierte Lüfter und eine ausführliche Bedienungsanleitung sind mit von der Partie.
Verarbeitungsmängel konnten wir an unserem Testmuster nicht feststellen.

Kommentar schreiben