ASUS Cerberus Gaming Maus - Test/Review
ASUS erweitert seine Einsteiger-Gaming-Serie „Cerberus“ um eine preiswerte Maus. Wir haben den Nager auf den Prüfstand geschickt!
Von Christoph Miklos am 30.03.2016 - 18:57 Uhr

Fakten

Hersteller

ASUS

Release

Februar 2016

Produkt

Maus

Preis

ab 28,71 Euro

Webseite

Media (7)

Fazit und Wertung

Verarbeitung
Technik
Ausstattung
Handling
Preis
80%

Christoph meint: Präzise Einsteiger-Gaming-Maus zum überschaubaren Preis!

Die neue Cerberus Gaming Maus ist optimal für Einsteiger mit einem schmalen Budget. Für knapp 30 Euro bekommt man einen recht präzisen Sensor, gut erreichbare Tasten und ein flexibles Datenkabel. Auch die rutschfesten Seitenteile und die überzeugende Gleitfähigkeit wissen zu gefallen. Gegen den Nager spricht das billig wirkende Gehäuse, die -fast- zu kleinen Mausgleiter und die nicht vorhandene Ausstattung (keine Makros, Profile und Gewichtsanpassung). Am Ende überwiegen aber die positiven Aspekte.

Award

Richtig gut
  • geringes Gewicht
  • präziser Sensor (ausreichend für Gaming-Einsteiger und MOBA-Zocker)
  • langes und flexibles Datenkabel
  • rutschfeste Seitenelemente
  • kein Angle-Snapping
  • geringe LOD
  • anpassbare DPI (DPI-Taste)
  • liegt gut in der Hand
  • Daumentasten gut erreichbar
  • Plug&Play
  • günstig
Verbesserungswürdig
  • fühlt sich "billig" an
  • kleine Mausgleiter
  • keine Profile, Makros
  • keine Gewichtsanpassung
  • nur bedingt geeignet für Linkshänder
  • Beleuchtung lässt sich nicht ausschalten

Kommentar schreiben

Artikel auf einer Seite anzeigen