be quiet! Pure Wings 3 PWM High-Speed White 140mm - Test/Review
Bereits 2013 hat Hersteller be quiet! seine Einsteigerlüfter „Pure Wings 2“ auf den Markt gebracht. 2015 folgte dann die PWM-Version. Nach vielen Jahren hat nun die dritte Generation den Handel erreicht.
Von Christoph Miklos am 13.03.2024 - 00:30 Uhr

Fakten

Hersteller

be quiet!

Release

November 2023

Produkt

Lüfter

Preis

ab 11,88 Euro

Webseite

Media (4)

Einleitung & Datenblatt


Einleitung


Bereits 2013 hat Hersteller be quiet! seine Einsteigerlüfter „Pure Wings 2“ auf den Markt gebracht. 2015 folgte dann die PWM-Version. Nach vielen Jahren hat nun die dritte Generation den Handel erreicht. Wir durften den „Pure Wings 3 PWM High-Speed White 140mm“ auf den Prüfstand schicken.

Über be quiet!


be quiet! ist ein Premium-Markenhersteller von Netzteilen, Gehäusen und Kühlungsprodukten für Desktop-PCs sowie seit 2007 Marktführer für PC-Netzteile in Deutschland.
Der Erfolg beruht auf der besonderen Leidenschaft für Qualität und der deutschen Expertise im gesamten Entwicklungs- und Herstellungsprozess. Produktkonzeption, Design und Qualitätskontrolle erfolgen ausschließlich in Deutschland. Produkte von be quiet! gehören zu den zuverlässigsten, effizientesten und leisesten auf dem Markt.

Datenblatt


• Lüfteranschluss: 4-Pin PWM (46cm) • Abmessungen: 140x140x25mm (BxHxT) • Umdrehungen: 1800rpm • Luftdurchsatz: 122.68m³/h (72.2 CFM) • Luftdruck: 2.44mmH₂O • Lautstärke: 30.5dB(A) • Lüfterlager: einfaches Gleitlager (Rifle) • Spannungsbereich: 5-13.2V • Leistungsaufnahme: 6W • Farbe: weiß (Rahmen), weiß (Rotor) • Gewicht: 188g • Besonderheiten: White Build-kompatibel • Herstellergarantie: 3 Jahre
Preis: 12 Euro (Stand: 12.03.2024)

Testplattform


• Mainboard: ASUS ROG Crosshair VII Hero • Prozessor: AMD Ryzen 5 3600 • Arbeitsspeicher: Ballistix Elite DIMM Kit 32GB, DDR4-3000 • Grafikkarte: Zotac Gaming GeForce RTX 2080 Ti AMP • Kühler: Alpenföhn Dolomit Premium & Arctic Liquid Freezer II 280 • Wärmeleitpaste: Arctic MX-6 • Netzteil: Seasonic Snow Silent 1050W • Soundkarte: Creative Sound BlasterX AE-5 • Festplatten: Toshiba OCZ RD400 512GB, M.2 • Gehäuse: be quiet! Dark Base Pro 900 • Betriebssystem: Windows 10 Home 64-Bit • Peripherie: Razer DeathAdder Chroma, Razer BlackWidow Ultimate Chroma und Astro Gaming A40 Headset • Monitor: LG Electronics 34UC79G-B • Zimmertemperatur: ca. 21°C

Verarbeitung & Technik


Verarbeitung und Technik


Zum Testzeitpunkt gibt es den Pure Wings 3 in folgenden Ausführungen:
• be quiet! Pure Wings 3 120mm (Schwarz und Weiß) • be quiet! Pure Wings 3 PWM 120mm (Schwarz und Weiß) • be quiet! Pure Wings 3 PWM High-Speed 120mm (Schwarz und Weiß) • be quiet! Pure Wings 3 140mm (Schwarz und Weiß) • be quiet! Pure Wings 3 PWM 140mm (Schwarz und Weiß) • be quiet! Pure Wings 3 PWM High-Speed 140mm (Schwarz und Weiß)
Demnach dürfte für jeden Anwender was Passendes dabei sein. Unser Testmuster (be quiet! Pure Wings 3 PWM High-Speed White 140mm) misst 140x140x25mm (BxHxT), bringt 188 Gramm auf die Waage und wurde -fast- komplett aus Kunststoff gefertigt. Der Auslass des Lüfterrahmens ist bei den Pure Wings 3 durchgehend gestaltet worden. Das ist insbesondere für den Einsatz am Radiator sinnvoll. An dem Lüfter hängt ein schlichtes Kabel mit PWM-Stecker. Es ist etwa 45 Zentimeter lang. Der Lüfter hat einen Umdrehungszahlbereich von 500 bis 1.800 U/min (72.2 CFM, 2.44 mm H2O). Die maximale Lautstärke liegt laut Hersteller bei 30.5 dB(A). Der Lieferumfang fällt minimal aus. be quiet! legt den Lüftern als Zubehör nur ein Tütchen mit vier Schrauben bei. Der Hersteller gibt 3 Jahre Garantie auf das Cooling-Produkt. Verarbeitungsmängel konnten wir an unserem Muster nicht feststellen. Bei der Optik kommt gewohnte „be quiet!-Kost“ zum Einsatz: Ein dezentes Logo und geriffelte Rotorblätter. Standard- und High-Speed-Variante können durch die Zahl der Rotorblätter identifiziert werden. Die Standardmodelle haben nur sieben Rotorblätter - das soll laut Hersteller für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Lautstärke und Leistung sorgen. Bei den HS-Modellen kommen hingegen neun Lüfterblätter zum Einsatz. Auch die dritte Pure-Wings-Generation wird mit einem Rifle-Lager ausgestattet. Dieses Lager ist auf eine Laufzeit von 80.000 Stunden ausgelegt. Bei unserem Testmuster kommt die Closed-Loop-Technologie zum Einsatz. Zur Erklärung (be quiet!):
Ohne fortgeschrittene Physikkenntnisse könnte man annehmen, dass ein Lüfter immer mit seiner Nenndrehzahl oder einem bestimmten Prozentsatz der Nenndrehzahl läuft. Diese Annahme ist in zweierlei Hinsicht nicht korrekt: Erstens hat jeder Lüfter eine werksseitige Abweichung von etwa 5-10% seiner maximalen Drehzahl. Diese Abweichung kann mit zunehmender Laufzeit größer werden (auf Grund von Verschleiß). Zweitens gilt die Drehzahlangabe nur für freistehende Lüfter ohne Widerstand. Sobald ein Lüfter einem Widerstand ausgesetzt ist, wie etwa einem Lüftergitter oder Finnen eines Kühlkörpers oder Radiators, wird die Lüfterdrehzahl nach den Gesetzen der Physik reduziert. Luftstrom und Lüfterdrehzahl sind voneinander abhängig. Wenn also dem Luftstrom des Lüfters ein Widerstand entgegengebracht wird, verringert sich die Drehzahl des Lüfters. Dadurch wird das das Verhältnis zwischen Luftstrom und Drehzahl ausgeglichen. Die Aufrechterhaltung der Lüfterdrehzahl erfordert zusätzliche Leistung.
Die PWM-Lüftersteuerung eines Mainboards folgt einem einfachen Prinzip. Sie stellt einen bestimmten Prozentsatz der maximalen Leistung des Lüftermotors ein, ändert ihren Arbeitszyklus jedoch nicht auf der Grundlage der tatsächlichen Lüfterdrehzahl – auch wenn heutzutage die meisten Motherboards das Tachosignal der Lüfter auslesen können. Das Prinzip folgt dem Motto: „Einschalten und Vergessen“.
Der Closed-Loop-Regler reagiert hingegen auf das Tachosignal, welches ständig mit der dem PWM-Signal zugewiesenen Solldrehzahl verglichen wird. Weicht dieser Wert ab, so wird die Motorleistung und dementsprechend die Drehzahl angepasst. Dies bringt mehrere Vorteile mit sich. Der Anwender erhält eine konstante Leistung und gleichbleibende thermische Bedingungen. Wenn ein Lüfter in einer staubigen Umgebung betrieben wird oder Schmutz in das Lager gelangt, kann die maximale Drehzahl im Zeitverlauf sinken. Da der geschlossene Regelkreis immer eine Zielgeschwindigkeit anstrebt, können die Abnutzungseffekte eines Lüfters bis zu einem gewissen Grad kompensiert werden. Bei niedrigen Drehzahlen weicht die Lüfterdrehzahl in der Regel nicht allzu sehr vom Sollwert ab. Der geschlossene Regelkreis wird erst bei höheren Drehzahlen relevant. Deshalb setzt er beispielsweise bei den Pure Wings 3 PWM high-speed-Lüftern bei etwa 1.500 U/min ein.
Die Lüftersteuerung mit geschlossenem Regelkreis wird im industriellen Lüfterdesign schon seit geraumer Zeit eingesetzt, und zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels sind die Pure Wings 3 PWM high-speed bis dato die einzigen be quiet!-Lüfter mit diesem Feature.

Preis und Verfügbarkeit


Der be quiet! Pure Wings 3 PWM High-Speed White 140mm ist ab sofort für knapp 12 Euro (Stand: 12.03.2024) im Handel erhältlich.

Kühlleistung (Kühler)

be quiet! Pure Wings 3 PWM High-Speed White 140mm - Kühlleistung (Kühler)
Kühler: Alpenföhn Dolomit Premium - CPU Load x12 - weniger ist besser
be quiet! Pure Wings 3 PWM High-Speed White 140mm
64 °C
62 °C
60 °C
58 °C
56 °C
Noctua NF-A14 PWM
63 °C
61 °C
59 °C
57 °C
- °C
Arctic P14 PWM PST
65 °C
63 °C
61 °C
59 °C
57 °C
Fractal Design Aspect 14 PWM
66 °C
64 °C
62 °C
60 °C
58 °C
Alpenföhn Wing Boost 3 ARGB 140mm
63 °C
61 °C
59 °C
57 °C
- °C
Thermaltake ToughFan 14 High Static Pressure
61 °C
59 °C
57 °C
55 °C
53 °C
500 U/min 800 U/min 1.000 U/min 1.500 U/min 1.700 U/min

Kühlleistung (Radiator)

be quiet! Pure Wings 3 PWM High-Speed White 140mm - Kühlleistung (Radiator)
AiO: Arctic Liquid Freezer II 280 - CPU Load x12 - weniger ist besser
be quiet! Pure Wings 3 PWM High-Speed White 140mm
61 °C
59 °C
57 °C
55 °C
53 °C
Noctua NF-A14 PWM
60 °C
58 °C
56 °C
54 °C
- °C
Arctic P14 PWM PST
62 °C
60 °C
58 °C
56 °C
54 °C
Fractal Design Aspect 14 PWM
63 °C
61 °C
59 °C
57 °C
55 °C
Alpenföhn Wing Boost 3 ARGB 140mm
60 °C
58 °C
56 °C
54 °C
- °C
Thermaltake ToughFan 14 High Static Pressure
58 °C
56 °C
54 °C
52 °C
50 °C
500 U/min 800 U/min 1.000 U/min 1.500 U/min 1.700 U/min

Lautstärke

be quiet! Pure Wings 3 PWM High-Speed White 140mm - Lautstärke
Entfernung: ca. 1 Meter - Lautstärke: < 0,01 Atmen in 30 cm Entfernung / 0,1 Rauschende Blätter / 0,3 Flüstern / 0,5 Der eigene Atem - weniger ist besser
be quiet! Pure Wings 3 PWM High-Speed White 140mm
0.17 Sone
0.20 Sone
0.23 Sone
0.26 Sone
0.30 Sone
Noctua NF-A14 PWM
0.15 Sone
0.18 Sone
0.22 Sone
0.25 Sone
- Sone
Arctic P14 PWM PST
0.18 Sone
0.22 Sone
0.25 Sone
0.27 Sone
0.30 Sone
Fractal Design Aspect 14 PWM
0.19 Sone
0.23 Sone
0.26 Sone
0.30 Sone
0.34 Sone
Alpenföhn Wing Boost 3 ARGB 140mm
0.16 Sone
0.19 Sone
0.22 Sone
0.25 Sone
- Sone
Thermaltake ToughFan 14 High Static Pressure
0.18 Sone
0.22 Sone
0.25 Sone
0.27 Sone
0.31 Sone
500 U/min 800 U/min 1.000 U/min 1.500 U/min 1.700 U/min

Fazit & Wertung

Verarbeitung
Leistung
Lautstärke
Ausstattung
Preis
89%

Christoph meint: Guter und preiswerter Allround-Lüfter!

Auch der Pure Wings 3 ist ein toller (Einsteiger)Lüfter - vor allem die High-Speed-Variante konnte uns überzeugen. Für unser Testmuster sprechen die wertige Verarbeitungsqualität, lange Lebensdauer, sehr gute Kühlleistung und recht niedrige Lautstärke (erst bei hoher Umdrehungszahl leicht hörbar). Die moderne Closed-Loop-Technologie, das lange (PWM-)Kabel und der faire Preis sind weitere gute Verkaufsargumente für den Pure Wings 3 PWM High-Speed White 140mm. Kritik gibt es lediglich für den arg mauen Lieferumfang und die fehlenden Gummiecken. Wie dem auch sei: Preisbewusste PC-Bauer können bedenkenlos zugreifen!

Award

Richtig gut
  • wertige Verarbeitung
  • sehr gute Leistung (hoher Drehzahlbereich)
  • recht leise
  • PWM-Funktion
  • Closed-Loop-Technologie
  • langes Kabel
  • 3 Jahre Garantie
  • Preis
Verbesserungswürdig
  • keine gummierten Ecken
  • mauer Lieferumfang

Kommentar schreiben