Jeden Sommer wird traditionell, wenn sich die Fußballsaison gen Ende neigt, über die nächste Saison spekuliert.
Im Fußballzirkus geht es dabei besonders um Wechsel von Spielern. Viele Vereine nehmen jedes Jahr viele Millionen Euro in die Hand, um den eigenen Kader für die nächste Saison zu stärken. Doch nicht alle Fans spekulieren über die Kader für die nächste Saison. Viele Fans sind auch begeisterte Gamer und spielen jedes Jahr die aktuelle Ausgabe von FIFA. Dabei handelt es sich um eine Reihe von Fußballsimulationen aus dem Hause EA Sports, die jedes Jahr zur neuen Saison erscheint. FIFA ist auch aufgrund der vielen Namensrechte, die der Spieletitel hält, die beliebteste Fußballsimulation und erfreut sich jedes Jahr an hohen Absätzen.
Auch dieses Jahr verspricht sich EA Sports viel vom neuen Titel, der FIFA 21 heißen wird. Beschleunigt durch Corona und dem Trend hin zum E-Sports, sind Videospiele aktuell so beliebt wie nie und es steht zudem der Release einer neuen Generation von Konsolen an. Die Plattformen der Marktführer Microsoft und Sony sollen Xbox Series X und Playstation 5 heißen und im letzten Quartal des Jahres, pünktlich zu dem so lukrativen Weihnachtsgeschäft in den Regalen stehen.
So arbeiten die Herausgeber der Spieletitel aktuell mit Hochdruck daran, die Spiele, die bald erscheinen sollen, an die neue Generation der Konsolen anzupassen. Sony und Microsoft versprechen beide einen deutlichen technischen Fortschritt und eine deutliche Verbesserung des Spielerlebnisses.
All diesen Spekulationen um den neuen FIFA-Titel und die Konsolen der nächsten Generationen geht im Sommer jedes Jahres immer Eine voran: Wer wird das Cover des neuen FIFA zieren? Dieses Jahr ist die Wahl auf den französischen Stürmer Kylian Mbappe gefallen. Der Weltmeister ist auf der globalen Ausgabe von FIFA 21 abgedruckt und reiht sich damit in die Reihe großer Namen im europäischen Fußball ein. EA Sports nennt den 21-Jährigen einen Führer der nächsten Generation im Fußball und begründet die Wahl mit den außergewöhnlichen Leistungen, die Mbappe die letzten 12 Monate auf dem Platz zeigte.
Der französische Nationalspieler zeigt sich über seine Wahl begeistert und löst den Real Madrid Prodi Eden Hazard ab, der auf der Ausgabe von FIFA 20 zu sehen war. Die Wahl des jungen Franzosen scheint logisch, allerdings hat er mit seinem Heimatverein Paris Saint Germain noch das wichtigste Spiel der Saison vor sich. Nachdem das Team von Trainer Tuchel sich schon Meisterschaft und Pokal in Frankreich sichern konnte, steht es nun im Champions League Halbfinale gegen RB Leipzig. Mit Siegen in Vorschlussrunde und Finale könnte Mbappe seine Stellung als einer der besten Stürmer Europas stärken und seine Wahl nochmals untermauern. Dann wird seine Wertung im Videospiel bestimmt auch nochmals nach oben korrigiert.
All die Diskussionen um Änderungen, Spielmodi und neue Generation an Konsolen sind den meisten Gamern egal. Sie wollen nur endlich eine Kopie von FIFA 21 in den Händen halten und selber ausprobieren, wie sich der neue Titel spielt. Es gilt dabei aber noch etwas Geduld zu bewahren, da FIFA 21 erst am 6. Oktober 2020 veröffentlicht wird.

Kommentar schreiben