Einleitung & Datenblatt

Einleitung
Der Trend zur leichten Gaming Maus hält auch im Jahr 2020 an. Kein Wunder also, dass auch der Gaming-Gear-Experte Xtrfy einen entsprechenden Nager auf den Markt gebracht hat: die „löchrige“ M4 mit anpassbarer RGB-Beleuchtung. Was der leichtgewichtige Nager im Gamer-Alltag leistet, könnt ihr in unserem ausführlichen Testbericht nachlesen! Über Xtrfy
Xtrfy was founded in Sweden, and all of our products are born here too. We design our products from the ground up at our offices in Landskrona to make sure they keep what they promise.
Xtrfy stands for quality. Under pressure. Over time. Or as we like to put it: future included. We dare claiming that our RMA percentage is one of the lowest in the industry. Put us to the test, and you’ll notice the difference.

Datenblatt
• Maße: ca. 120 x 68 x 39 mm (L x B x H) • Gewicht: ca. 69 g (ohne Kabel) • Farbe: Hellgrau (Oberseite) / Dunkelgrau (Chassis, Kabel) / Rot (Zusatztasten) • Auflösung: 400 / 800 / 1.200 / 1.600 / 3.200 / 4.000 / 7.200 / 16.000 CPI • Sensor: PixArt PMW 3389 (optisch) • Maximale Beschleunigung: 50 G • Maximale Geschwindigkeit: 1 ms (Latenz) • USB-Signalrate: 1.000 Hz Polling-Rate • Tasten: 6 (programmierbar) • Anschluss: USB (1,8 m langes, geflochtenes Kabel) • Beleuchtung: RGB-LEDs (16,8 Millionen Farben)
Preis: 70 Euro (Stand: 14.03.2020)
Testplattform
• Mainboard: ASUS ROG Crosshair VIII Hero [WI-FI] • Prozessor: AMD Ryzen 9 3950X • Arbeitsspeicher: Ballistix Elite DIMM Kit 32GB, DDR4-3200 • Grafikkarte: KFA2 GeForce RTX 2080 Ti EX [1-Click OC] • Prozessorkühler: Alpenföhn Brocken 3 • Netzteil: Seasonic Snow Silent 1050W • Soundkarte: Creative Sound BlasterX AE-5 • Festplatten: Toshiba RC500 500GB • Gehäuse: be quiet! Dark Base Pro 900 • Betriebssystem: Windows 10 Home 64-Bit • Monitor: LG Electronics 34UC79G-B • Zimmertemperatur: ca. 21°C
• Mousepads: diverse Produkte von Razer, SteelSeries, ROCCAT, Logitech, EpicGear und Corsair • Sonstiges: diverse Computerspiele (Genre: Taktik, MMO und Shooter)

Kommentar schreiben