In einem Interview mit MMO-Champion gaben Senior Game Producer Michael Bybee und Lead Software Engineer Patrick Magruder ein interessantes technisches Detail zum kommenden WoW Add-On bekannt: Shadowlands soll eine Raytracing-Unterstützung erhalten.
Dabei steht laut den Entwicklern aber weiterhin im Vordergrund, die Systemanforderungen für WoW so gering wie möglich zu halten, um einer breiten Spielerschaft Zugang zu gewähren. Raytracing (NVIDIA RTX) sei daher lediglich eine Option, um auch Spielern mit stärkeren PCs Anreize zu bieten.
In welchem Umfang World of Warcraft letztlich Raytracing unterstützen wird, haben die Entwickler aber noch nicht verraten. Bislang erschienene Raytracing-Titel greifen jedoch meist nur auf einzelne Features wie Raytracing-Schatten, Ambient Occlusion, Globale Beleuchtung oder Reflexionen zurück.
World of Warcraft: Shadowlands soll 2020 erscheinen und kann bereits via Battle.net vorbestellt werden.

Kommentar schreiben