Ubisoft gab heute während der Electronic Entertainment Expo (E3) bekannt, dass Watch Dogs: Legion, der neueste Teil der Blockbuster Marke Watch Dogs, am 6. März 2020 weltweit für PlayStation 4, die Xbox One-Gerätefamilie einschließlich Xbox One X sowie Windows PC erscheint. Watch Dogs: Legion wird außerdem auch auf der New Generation Gaming-Plattform Stadia verfügbar sein.
In naher Zukunft steht London vor dem Untergang: Die Menschen werden von einem allgegenwärtigen Überwachungsstaat unterdrückt, in dem korrupte private Militärfirmen die Straßen kontrollieren und ein mächtiges Verbrechersyndikat Jagd auf die Schwachen macht. In Watch Dogs: Legion bauen die Spieler einen Widerstand auf und kämpfen gegen die Entstehung eines autoritären Regimes.

Dank „Play as Anyone“, einer noch nie dagewesenen Gameplay-Innovation von Ubisoft Toronto*, dem Studio hinter Watch Dogs: Legion, haben die Spieler die Freiheit, in der offenen Spielwelt in die Haut jedes Londoners zu schlüpfen. Jeder Bewohner wird vollständig simuliert und besitzt ein eigenständiges Leben sowie eine Hintergrundgeschichte. Die Spieler können ausnahmslos jede Figur aus der gesamten Bevölkerung in ihr Team aufnehmen. Vom MI6-Agent, Faustkämpfer, brillanter Hacker, illegaler Street Racer, aufstrebender Fußball-Star bis hin zum Social Media-Influencer – jeder kann sich dem Widerstand anschließen und zum Helden der Geschichte werden.
Egal ob gerissener Vorstadt-Gangster oder 70-jährige Großmutter, die Tauben im Park füttert – wen auch immer sich die Spieler aussuchen, die Cut-Scenes passen sich dynamisch den Charakteren und Situationen an.

Jeder Charakter hat zudem einzigartige Gameplay-Eigenschaften, die auf seinem Profil basieren. Sobald eine Figur dem Team beitritt, wählt man deren Klasse, levelt sie auf und schaltet neue Fähigkeiten und Upgrades frei. Man wechselt einfach und intuitiv zwischen den Charakteren und kann sich so ganz individuell den Herausforderungen mit Hacking, Drohnen, Tarnung und tödlichen bzw. nicht-tödlichen Nahkampf-Fähigkeiten stellen.
In Watch Dogs: Legion haben die Entscheidungen der Spieler echte Konsequenzen. Wenn nicht-tödliche Gewalt angewendet wird, wird der Feind versuchen, den Spieler zu überwältigen und zu verhaften. Aber wenn der Spieler sich entscheidet zu schießen, riskiert er, dass seine Charaktere verwundet oder sogar endgültig getötet werden.
Die Spieler können ihr einzigartiges Team online einsetzen und sich mit ihren Freunden im Vier-Spieler-Koop zusammenschließen, während sie ihre Fortschritte im Einzelspieler- und Online-Modus beibehalten.

Kommentar schreiben