Riot Games kündigt an, dass mit Episode 3 Akt 2 von VALORANT eine weitere Map Teil des Spiels wird. Die mittlerweile siebte Map, „Fracture“, enthält viele kleine Hinweise zur Hintergrundgeschichte von VALORANT. Auch der Kampfpass des nächsten Akts bringt einige Neuheiten mit sich, die sogar von der Community inspiriert wurden.
„Fracture“ ist die mittlerweile siebte Map im taktischen 5vs5-Shooter VALORANT. „Fracture“ kennzeichnet sich durch die einfache H-Form. In der Mitte gibt es eine visuelle Trennlinie zwischen den beiden gegensätzlichen Seiten. Das verteidigende Team startet in der Mitte der Map. Lange Seilrutschen verbinden die Routen auch im Untergrund. „Die Idee zu der Karte kam uns nach einer simplen Frage: ‚Was wäre, wenn?‘ Im Speziellen: Was wäre, wenn Angreifer auf beiden Seiten der Karte starten und die Verteidiger in die Zange nähmen? Wir wollen, dass die Spielerinnen und Spieler ihre fundamentalen Herangehensweisen überdenken, und ihnen einzigartige Probleme vorsetzen, die sie lösen sollen“, erklärt Joe Lansford, Level Designer bei Riot Games, die einfache Form der Map.

Auch der Kampfpass bringt einige Details mit sich. Neben neuen Skins für Phantom, Vandal und Operator wird es ein paar Graffiti und Banner geben, die von den Memes der Community inspiriert wurden. „Aber welche das sind, müssen die Spieler*innen selbst herausfinden“, sagt Senior Producer Preeti Khanolkar.

Kommentar schreiben