Einleitung und Datenblatt

Einleitung
Schon seit 2011 erfreuen sich Silent-Anwender und Enthusiasten an dem beliebten „Macho“ Prozessorkühler aus dem Hause Thermalright. Mit dem Macho X2 steht nun eine überarbeitete Version des Top-Flower-Coolers zum Verkauf bereit. Wir durften das Silent-Wunder auf den Prüfstand schicken!
Über Thermalright
Seit der Unternehmensgründung vor mehr als einem Jahrzehnt im Jahr 2001 hat sich Thermalright der Entwicklung professioneller Kühllösungen für den PC gewidmet. Viele unserer Innovationen definieren heute die Standards diesem Bereich. Zweifellos haben wir die Produkte entwickelt, die anderen als Vorlage für eigene Produkte dienten und dienen.
Durch die kontinuierliche Weiterentwicklung bieten wir unseren Kunden Produkte, die herausragende Qualität und Performance garantieren. Qualität und Leistung sind stets das oberste Ziel unserer Bemühungen.

Datenblatt
• Bauart: Tower-Kühler • Abmessungen (BxHxT): 150x162x155mm • Lüfter: 2x 140x152x26.5mm, 800rpm, 77m³/h, 15dB(A) • Gewicht: 1050g (mit 2 Lüftern) • Anschluss: 3-Pin • Sockel: 775, 1150, 1155, 1156, 1366, 2011, 2011-3, AM2, AM3, AM3+, FM1, FM2, FM2+ • Besonderheiten: 6 Heatpipes
Testplattform
• Mainboard: ASUS ROG Rampage IV Black Edition • Prozessor: Intel Core i7-4960X Extreme Edition @ 4.0 GHz • Arbeitsspeicher: Kingston HyperX Beast DIMM XMP Kit 32GB 2133 MHz • Grafikkarte: 2x ASUS GeForce GTX 780 Ti SLI • Wärmeleitpaste: EKL Alpenföhn Permafrost Wärmeleitpaste • Netzteil: Seasonic Platinum Series 1000W • Soundkarte: Creative Sound Blaster Z • Festplatten: 2x Samsung SSD 840 Evo Series 250GB (Raid0) • Gehäuse: Xilence Interceptor • Laufwerke: Samsung Blu-ray DVD-/RW • Betriebssystem: Windows 8.1 64-Bit • Peripherie: QPAD 5K LE Maus, QPAD MK-85 Red Tastatur und QPAD QH-1339 Headset • Monitor: LG Electronics Flatron 29EA93-P • Zimmertemperatur: ca. 21°C

1 Kommentar

Flo um 10.01.2019 - 18:27

Beschde Kühler. 240 Watt Kühlleistung für nen pfennig und nen Ei

Kommentar schreiben