Fazit & Wertung

Timm meint: Man of Medan ist ein guter Auftakt zur geplanten Horror Anthology!

Fazit von Timm

Man of Medan ist ein gelungener Auftakt für die Dark Pictures Anthology. Es kommt eine großartige Gruselatmosphäre mit einigen Schockmomenten auf, welche selbst mich haben zusammenzucken lassen. Ebenfalls bietet das Spiel einen hohen Wiederspielwert mit seinen insgesamt 14 Endings. Die Spielzeit selbst ist mit vier bis fünf Stunden zwar kurz, aber okay. Das Quicktime Event-System ist nötig, hat aber teilweise einen hohen Schwierigkeitsgrad, was dazu führt, dass man einige ungewollte Fehler macht. Die Animationen wirken manchmal steif und die Mimik versetzt mich zurück zu Until Dawn - im negativen Sinne. Das Highlight von Man of Medan ist aber der Coop-Modus, egal ob online mit zwei oder offline mit fünf Leuten.

Grafik
8
Sound
9
Bedienung
7
Spielspaß
7
Atmosphäre
8
Multiplayer
9
Preis/Umfang
8

8

Pro
  • Schicke Grafik
  • Sehr gute Sound Atmosphäre und Sprecher
  • hoher Wiederspielwert
  • sehr gelungener Koop
  • viele Geheimnisse
  • stimmiges Setting
  • klare Steuerung
Contra
  • Mimik wirkt teilweise komisch
  • manchmal asynchron
  • kurze Spielzeit der Hauptstory
  • Quicktime-Events knackig
  • Horror flacht ab
Anforderungen
PC MINIMUM:
• Setzt 64-Bit-Prozessor und -Betriebssystem voraus
• Betriebssystem: Windows 7 64-bit
• Prozessor: Intel Core i5-3470 or AMD FX-8350
• Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
• Grafik: NVIDIA GeForce GTX 750 Ti or AMD Radeon HD 7870
• DirectX: Version 11
• Netzwerk: Breitband-Internetverbindung
• Speicherplatz: 80 GB verfügbarer Speicherplatz

• Microsoft Xbox One (X) Konsole
• Sony PlayStation 4 (Pro) Konsole
Getestet für
Razer Blade 15 Advanced Model (2019)

Kommentar schreiben