Einleitung & Datenblatt

Einleitung
Bereits mit dem Arctis 3, 5 und 7 hat Hersteller SteelSeries die Messlatte für Gaming-Headsets sehr hochgelegt. Mit dem neuen „Arctis 9 Wireless“-Modell möchte man nun neue Maßstäbe im Bereich Wireless-Gaming setzen. Ob das gelungen ist? Über SteelSeries
SteelSeries ist ein führender Hersteller von Gaming-Peripherie und –Zubehör wie Headsets, Tastaturen, Mäusen, Mauspads und weiteren Produkten für Spieler. Das 2001 gegründete Unternehmen entwickelt die für maximale Leistung und Langlebigkeit optimierten Gaming-Produkte in enger Zusammenarbeit mit Profispielern, um den höchsten Ansprüchen aller Spieler gerecht zu werden. SteelSeries unterstützt außerdem das kompetitive Gaming der rapide wachsenden eSport-Szene durch Team-Sponsorings und weltweitem Engagement in der Gaming-Community.
Datenblatt
• Bauart: geschlossen • Anschluss: kabellos, 2,4 GHz Reichweite: 12 m Akkulaufzeit: 20 Stunden
• Kopfhörer: Farbe: Schwarz Frequenzbereich: 20 - 22.000 Hz Impedanz: 32 Ohm Empfindlichkeit (@ 1 kHz): 98 dB Treiber: 40 mm Neodymium-Magnete
• Mikrofon: Frequenzbereich: 100 - 10.000 Hz Empfindlichkeit (@ 1 kHz): -38 dB Impedanz: 2.200 Ohm Ausrichtung: bidirektional
• Anschluss: Wireless-Adapter (2,4 GHz) Bluetooth Micro-USB (Ladebuchse) 3,5 mm Klinke
Preis: 200 Euro (Stand: 29.09.2020)
Testplattform
• Mainboard: ASUS ROG Crosshair VIII Hero [WI-FI] • Prozessor: AMD Ryzen 9 3950X • Arbeitsspeicher: Ballistix Elite DIMM Kit 32GB, DDR4-3200 • Grafikkarte: KFA2 GeForce RTX 2080 Ti EX [1-Click OC] • Prozessorkühler: Alpenföhn Brocken 3 • Netzteil: Seasonic Snow Silent 1050W • Soundkarte: Creative Sound BlasterX AE-5 PLUS • Festplatten: Toshiba RC500 500GB • Gehäuse: be quiet! Dark Base Pro 900 • Betriebssystem: Windows 10 Home 64-Bit • Monitor: LG Electronics 34UC79G-B • Zimmertemperatur: ca. 21°C
• Sonstiges: diverse Computerspiele, Audio-CDs und DVD-Filme

Kommentar schreiben