Speedlink Gravity RGB - Test/Review
In unserem aktuellen Testbericht werfen wir einen kritischen Blick (bzw. Gehör) auf das neue Speedlink Gravity RGB 2.1 Lautsprecherset.
Von Christoph Miklos am 08.04.2022 - 04:35 Uhr

Fakten

Hersteller

SPEEDLINK

Release

Februar 2022

Produkt

Lautsprecher

Preis

ab 109,90 Euro

Webseite

Media (3)

Einleitung & Datenblatt

Einleitung


In unserem aktuellen Testbericht werfen wir einen kritischen Blick (bzw. Gehör) auf das neue Speedlink Gravity RGB 2.1 Lautsprecherset.

Über Speedlink


Speedlink® ist einer der führenden Hersteller von Gaming- und Office-Peripherie in Europa. Seit Gründung der Marke im Jahre 1998 positioniert sich Speedlink® sehr erfolgreich im Segment PC- und Videospielkonsolen-Zubehör. Das Produktportfolio umfasst Soundsysteme, Headsets, Mäuse, Mauspads, Tastaturen, Gamepads, Joysticks und verschiedenstes IT-Zubehör. Speedlink®-Produkte bestechen durch die Kombination neuartiger Technologien mit exzellentem Design und hervorragender Funktionalität – bestätigt durch zahlreiche Auszeichnungen und den Erfolg im professionellen eSports-Einsatz. Speedlink® ist in über 40 Ländern weltweit vertreten.

Datenblatt


• Aktives 2.1-Lautsprechersystem für PC/Notebook • Bluetooth-Verbindung zum Smartphone/Tablet • Elegantes Design mit Satelliten und Subwoofer in Carbon-Optik • RGB-Beleuchtung in 16,7 Millionen Farben • 6 einstellbare Modi: Farbverlauf, Mehrfarbig statisch, Farbatmung, Einfarbig statisch, Aus, Im Takt • Kräftiger Subwoofer mit Holzgehäuse liefert intensive Bässe und hohes Klangvolumen • Separate Tischfernbedienung mit AUX-In-Anschluss für die bequeme Lautstärkeregelung • Zusätzliche Lautstärke- und Bass-Regler am Subwoofer • Kein unnötiger Stromverbrauch dank Netzschalter • Standby-Modus • Perfekte Multimedia-Eignung für Spiele, Musik und Filme • Output-Power (RMS): 60W • 120W Peak-Power • Treibereinheiten: 2×3″ (7,6cm) + 6,5″ (16,5cm) • S/N Ratio: ≥60dB • Frequenz: 40Hz-20KHz • Abmessungen Subwoofer: 261 × 259 × 263mm (B × H × T) • Abmessungen Satelliten: 108 × 182 × 119mm (B × H × T) • Kabellänge Satelliten: 1,6m • Kabellänge Netzkabel: 1,5m • Kabellänge Fernbedienung: 1,5m • Gesamtgewicht: 4,5kg
Preis: 110 Euro (Stand: 08.04.2022)

Testsystem


• Mainboard: ASUS ROG Crosshair VIII Dark Hero • Prozessor: AMD Ryzen 9 5950X • Arbeitsspeicher: Ballistix Elite DIMM Kit 32GB, DDR4-4000 • Grafikkarte: ASUS ROG Strix GeForce RTX 3090 OC • Prozessorkühler: Alpenföhn Gletscherwasser 360 High Speed • Wärmeleitpaste: Arctic MX-5 • Netzteil: Seasonic Snow Silent 1050W • Soundkarte: Creative Sound BlasterX AE-5 PLUS • Festplatten: ADATA XPG Gammix S70 Blade 2TB • Gehäuse: be quiet! Silent Base 802 weiß • Betriebssystem: Windows 10 Home 64-Bit • Peripherie: Razer Viper Ultimate, Sharkoon PureWriter RGB, EPOS Sennheiser GSP 670 • Monitor: LG UltraGear 34GN850-B • Zimmertemperatur: ca. 21°C
• Sonstiges: diverse Audio-CDs, Computerspiele und Blu-ray Filme

Verarbeitung & Technik

Verarbeitung und Ausstattung


Das Speedlink Gravity RGB Lautsprechersystem kommt in einer schlichten, aber stabilen Verpackung bei uns in der Redaktion an. Bei unserem Testmuster handelt es sich um ein klassisches 2.1-System mit zwei Satelliten und einem Subwoofer. Jeder Speaker misst 108 × 182 × 119 mm (B × H × T). Die zwei mattschwarzen Lautsprecher wurden aus ABS-Kunststoff gefertigt und überzeugen durch eine ordentliche Verarbeitungsqualität. Für die hohen und mittleren Tonlagen ist eine 3-Zoll-Treibereinheit verantwortlich. Der 261 × 259 × 263 mm (B × H × T) große Subwoofer bringt knapp vier Kilogramm auf die Waage und bietet einen 6,5-Zoll-Sidefire-Speaker nebst Bassreflex. Diese Kombination soll laut Hersteller einen Frequenzbereich von 40 Hz bis 20 kHz abdecken. Die Systemleistung wird auf 120 Watt beziffert. An der rechten Seite des Subwoofers platziert Hersteller Speedlink die Bedienelemente der Anlage. Links oben befinden sich drei Knöpfe, die (von oben nach unten) den Bluetooth-Modus bzw. das Pairing aktivieren, einen Eco-Modus zum Stromsparen einschalten oder die LED-Beleuchtung regeln. Ebenfalls an der Rückseite des Subwoofers findet man folgende Bedienelemente und Anschlussmöglichkeiten:
• allgemeine Lautstärkeregelung • Regler für die Bassintensität • Chinch-Anschlüsse • zwei USB-Anschlüsse. An diesen werden die beiden Satelliten-Lautsprecher verbunden. Es ist allerdings nicht möglich, das Speedlink Gravity RGB über die USB-A-Ports direkt mit einem PC oder anderen Geräten zu betreiben
Last but not least gibt es noch einen Ein-/Ausschalter sowie das fest verbundene Stromkabel mit 1.5 Meter Gesamtlänge. Mängel bei der Verarbeitung konnten wir am Subwoofer feststellen in Form von zwei kleinen Dellen.
Für optische Akzente sorgen die drei RGB-Ringe (Speaker und Subwoofer). Insgesamt fünf verschiedene Modi stehen zur Wahl (Farbverlauf, Mehrfarbig statisch, Farbatmung, Einfarbig statisch und „im Takt“), zwischen denen per Druck auf den LED-Button gewechselt werden kann.

Inbetriebnahme


Die Inbetriebnahme unseres Testmusters ist denkbar einfach:
1. die beiden Satelliten mit dem Subwoofer verbinden (USB-Kabel) 2. Stromkabel einstecken
Per AUX-Kabel ist das Speedlink Gravity RGB dann auch direkt einsatzbereit. Alternativ gibt es auch die kabellose Bluetooth-Verbindung, welche auf Knopfdruck funktioniert. Zur einfachen Bedienung liegt eine Kabelfernbedienung bei.

Klang & Praxis

Klang


Für knapp 110 Euro bietet unser Testsystem ein gutes Klangerlebnis. Man bekommt klare Höhen und einen kräftigen Bass für sein Geld geboten. Lediglich der Mitteltonbereich könnte ruhig etwas präziser sein. Auch beim Zocken macht das Speedlink Gravity RGB eine gute Figur - vor allem bei actionreichen Titeln.

Leistung und Pegelfestigkeit


Der Hersteller beziffert das 2.1-System mit einer Gesamtleistung von 120 Watt. Aufgrund der recht kompakten Bauweise sollte man das System in kleineren Räumen verwenden (max. 40 m²). Begeistert waren wir von der hohen Pegelfestigkeit unseres Testsystems: Auch bei 90 Prozent maximaler Lautstärke konnten wir keine Verzerrungen wahrnehmen. Erst kurz vor der höchsten Lautstärkenstufe geht dem Set die Puste aus.

Preis und Verfügbarkeit


Das Speedlink Gravity RGB wandert ab sofort für knapp 110 Euro (Stand: 08.04.2022) über den Ladentisch.

Fazit & Wertung

Verarbeitung
Leistung
Klang
Pegelfestigkeit
Optik
Ausstattung
Preis
84%

Christoph meint: Bunt und gut klingend!

110 Euro für das Gravity RGB sind zwar kein Schnäppchen, doch dafür bekommt man auch einiges für sein Geld geboten. Für das 2.1 Soundsystem sprechen in erster Linie die gute Soundqualität, einfache Inbetriebnahme/Bedienung und schicke RGB-Beleuchtung. Die kleinen Verarbeitungspatzer sind zwar ärgerlich, aber kein Grund für einen Nicht-Kauf. Kurz gesagt: Zocker und RGB-Fans können bedenkenlos zugreifen!

Award

Richtig gut
  • sämtliche Kabel im Lieferumfang enthalten (auch ausreichend lang)
  • einfache Inbetriebnahme und Bedienung
  • wuchtiger Bass
  • klare Höhen
  • hohe Pegelfestigkeit
  • Bluetooth
  • Kabelfernbedienung
  • anpassbare RGB-Beleuchtung
Verbesserungswürdig
  • kleinere Verarbeitungspatzer
  • könnte eine Spur günstiger sein
  • Schwächen bei den Mitten

Kommentar schreiben