Shenmue 3 - Test/Review
18 Jahre sind eine lange Zeit.
Von Timm Woita am 20.12.2019 - 05:12 Uhr

Fakten

Plattformen

PlayStation 4

PC

PlayStation 4 Pro

Publisher

Deep Silver

Entwickler

Ys Net

Release

19.11 2019

Genre

Action-RPG

Typ

Vollversion

Pegi

16

Webseite

Media (7)

Fazit & Wertung

Grafik
Sound
Bedienung
Spielspaß
Atmosphäre
Preis/Umfang
70%

Timm meint: Da wäre mehr möglich gewesen!

Nach 20 Jahren können wir uns nun endlich weiter mit Ryo austoben und das Geheimnis hinter dem Tod seines Vaters und der Spiegel lüften. Leider merkt man Shenmue 3 die doch sehr lange Entwicklungszeit an. Viele Belange des Spiels wirken sperrig oder veraltet. Nichtsdestotrotz bekommen wir einen guten dritten Teil der beliebten Serie serviert. Die Story ist angenehm, die japanische Tonspur ist top und wir haben deutsche Untertitel. Weiterhin reizt Shenmue mit seinen vielfältigen Beschäftigungsmöglichkeiten, sodass der Part Lebenssimulation nicht falsch ist. Trotzdem wird Shenmue 3 nicht mein Titel des Jahres 2019 werden.

Richtig gut
  • stimmungsvolle Atmosphäre
  • sehr gute japanische Tonspur
  • deutsche Untertitel
  • gute Story
  • viele Beschäftigungsmöglichkeiten
  • gute Grafik der Umgebungen
Verbesserungswürdig
  • altbackene Animationen (Stocksteif)
  • sehr sperrig (Areale nicht direkt zugänglich)
  • Einige Quests sehr nervig
  • gescriptete Niederlagen in Kämpfen
Anforderungen
PC Minimum:
• Betriebssystem: Windows 7×64, Windows 8×64, Windows 10×64 (64-Bit-Betriebssystem benötigt)
• Prozessor: Intel Core i5-4460 (3,40 GHz) oder besser; Quad-Core oder besser
• Arbeitsspeicher: 4 GB RAM
• Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 650 Ti oder besser (DirectX 11-kompatible Karte & 2 GB VRAM benötigt)
• DirectX: Version 11
• Freier Speicherplatz: 100 GB freier Speicher

• Sony PlayStation 4 (Pro) Konsole
Getestet für

Kommentar schreiben

Artikel auf einer Seite anzeigen