Mit Prime Matter hat Koch Media ein neues Publishing Label gegründet, mit dem man den Spielern in Zukunft hochqualitative Spiele bieten möchte. Einige Titel, die unter Prime Matter erscheinen werden, wurden bereits angekündigt.
Koch Media hat bekanntgegeben, dass man ein neues Premium Gaming Label namens Prime Matter gegründet hat, das eine Auswahl an immersiven und abwechslungsreichen Spielen von großartigen Entwicklern aus der ganzen Welt auf den Markt bringen soll. Durch Vielseitigkeit, Flexibilität und Anpassungsfähigkeit soll das Label seinen Partnern helfen, ihr Potential vollkommen auszuschöpfen.
Im Rahmen der Ankündigung haben die Verantwortlichen auch einige Spiele bestätigt, die von Prime Matter vertrieben werden sollen. Darunter finden sich auch einige sehr namhafte Titel wie „Payday 3“ aus dem Hause Starbreeze. Folgende Titel wurden bereits bestätigt:
• Payday 3 von Starbreeze für Konsole und PC – 2023 • King’s Bounty II von 1C Entertainment für PS5, PS4, XSX, X1, NSW und PC – 24. August 2021 • The Last Oricry von Gold Knights für Konsolen und PC – 2022 • Gungrave G.O.R.E. von Studio Iggymob für Konsolen und PC – 2022 • The Chant von Brass Token für Konsolen und PC – Q2 2022 • Final Form von Reikon Games für Konsolen und PC – TBC • Dolmen von Massive Work Studio für Konsolen und PC – 2022 • Echoes of the End von Myrkur Games für PS5, XSX und PC – TBC • Scars Above von Mad Head Studio für Konsolen und PC – 2022 • Crossfire: Legion von Blackbird Interactive und Smilegate Entertainment für PC – 2022 • Encased von Dark Crystal Games für PC – September 2021 • Painkiller von Saber Interactive – TBC
Des Weiteren wird Prime Matter noch einige Koch Media-Titel auf neue Plattformen bringen. Die Rede ist von folgenden Spielen und Inhalten:
• Phoenix Point für Konsolen • Wasteland 3 – DLC-Inhalte • Iron Harvest für PS5 und XSX • Outward Definitive Edition für PS5 und XSX • Mount & Blade II für Konsole • Kingdom Come: Deliverance für NSW

Kommentar schreiben