Einleitung und Datenblatt

Einleitung
Die G-Serie repräsentiert die Gaming-Linie von Logitech und richtet sich daher an die zockende Community. Mit der G502 bietet der Hersteller nun wieder eine professionelle Maus für den Gaming-Bereich an. Mit ihrem Design macht die Maus wieder einen deutlichen Schritt in Richtung professionelles und konkurrierendes Gaming. Was der Nager taugt, könnt ihr in unserem ausführlichen Testbericht nachlesen!
Über Logitech
Logitech ist ein weltweit führender Anbieter von Produkten, die Menschen mit der digitalen Welt verbinden. Logitech stellt Hardware und Software für unterschiedliche Rechner-, Kommunikations- und Entertainment-Plattformen zur Verfügung. Damit ermöglicht oder optimiert das Unternehmen digitale Navigation, Musik- und Video-Entertainment, Gaming, Social Networking, Internet-Kommunikation, Videoüberwachung und die Steuerung von Home-Entertainment-Komponenten. Das im Jahr 1981 gegründete Unternehmen Logitech International ist eine Schweizer Aktiengesellschaft, die an der Schweizer Börse (LOGN) und am Nasdaq (LOGI) notiert ist.
Datenblatt
• Maße: 75 x 40 x 132 mm (B x H x T) • Gewicht (mit Zusatzgewichten): 168 g Gewicht (ohne Zusatzgewichte): 121 g • Farbe: Schwarz, Blau • Sensor: Laser Auflösung: 200 - 12.000 DPI Beschleunigung: >40 G Gechwindigkeit: >7,6 m/sek. • Controller: 32-Bit-Mikro-Controller • Profile: 3 • Anschluss: USB USB-Datenformat: 16 Bit/ Achse USB-Signalrate: 1.000 Hz (1 ms) • Layout: rechtshändige Bedienung Programmierbare Tasten: 11 (9 Tasten + Mausrad) • Kompatibilität: Windows Vista, 7, 8, 8.1 • Lebenserwartung: 20 Mio. Klicks (Tasten) 250 km (Glides) • Gleitfähigkeit: Dynamischer Reibungskoeffizient - Mu (k): 0,10 Statischer Reibungskoeffizient - Mu (s): 0,15 • Herstellergarantie: 3 Jahre • Lieferumfang: G502 Proteus Core Gaming Tuninggewichte mit Etui Bedienungsanleitung
Testplattform
• Mainboard: ASUS ROG Rampage IV Black Edition • Prozessor: Intel Core i7-4960X Extreme Edition @ 4.4 GHz • Arbeitsspeicher: Kingston HyperX Beast DIMM XMP Kit 32GB 2133 MHz • Grafikkarte: 2x ASUS GeForce GTX 780 Ti SLI • Prozessorkühler: EKL Alpenföhn K2 • Netzteil: Super Flower Leadex Platinum 1200 W • Soundkarte: Creative Sound Blaster Z • Festplatten: 2x Samsung SSD 840 Evo Series 250GB (Raid0) • Gehäuse: Xilence Interceptor • Laufwerke: Samsung Blu-ray DVD-/RW • Betriebssystem: Windows 8.1 64-Bit • Peripherie: QPAD 5K LE Maus, QPAD MK-85 Red Tastatur und QPAD QH-1339 Headset • Monitor: LG Electronics Flatron 29EA93-P • Zimmertemperatur: ca. 21°C
• Sonstiges: diverse Computerspiele (Genre: Taktik, MMO und Shooter) • Mousepads: diverse von Roccat, Razer und SteelSeries

2 Kommentare

Dogukan Dogan um 21.11.2014 - 21:35

Danke für den ausführlichen Test! Habe mich nun entschlossen es zu kaufen. Ich hoffe das wird kein Fehler, besonders weil ich FPS spiele.

;-) um 07.01.2015 - 01:43

Kannst sie ruhig Kaufen. Es ist der pixart 3366 Optischer IR Sensor verbaut. Soll angeblich besser als der Pixart 3310 sein.

Kommentar schreiben