LC-Power LC-M16-4K-UHD-P-OLED - Test/Review
Unter der kryptischen Bezeichnung „LC-M16-4K-UHD-P-OLED“ bringt Hersteller LC-Power einen knapp 16 Zoll großen, mobilen OLED-Monitor mit Akku und Touchscreen-Funktion auf den Markt.
Von Christoph Miklos am 16.06.2022 - 04:46 Uhr

Fakten

Hersteller

LC-Power

Release

Q1 2022

Produkt

Monitor

Preis

612 Euro

Webseite

Media (13)

Einleitung & Datenblatt

Einleitung


Unter der kryptischen Bezeichnung „LC-M16-4K-UHD-P-OLED“ bringt Hersteller LC-Power einen knapp 16 Zoll großen, mobilen OLED-Monitor mit Akku und Touchscreen-Funktion auf den Markt. Wir haben uns das Allround-Display genauer angesehen!

Über LC-Power


LC-Power ist eine Marke der Silent Power Electronics GmbH, die 2003 in Grevenbroich gegründet wurde. Die Firma ist in Europa ein Hersteller für PC-Netzteile, -Gehäuse und -Zubehör. Mittlerweile sind auch einige Monitor im Produktsortiment vorhanden.

Datenblatt


• Diagonale: 15.6"/39.6cm • Auflösung: 3840x2160, 16:9 • Helligkeit: 440cd/m² • Kontrast: 100.000:1 (statisch), keine Angabe (dynamisch) • Reaktionszeit: 1ms • Blickwinkel: 178°/178° • Panel: OLED • Hintergrundbeleuchtung: N/A • HDR: N/A • Farbtiefe: 10bit (1.07 Mrd. Farben) • Bildwiederholfrequenz: 60Hz • Signalfrequenz: keine Angabe (horizontal), keine Angabe (vertikal) • Anschlüsse: 1x Mini HDMI, 1x USB-C mit DisplayPort 1.2, 1x USB-C (Netzanschluss) • Weitere Anschlüsse: N/A • Touchscreen: kapazitiv, Multi-Touch, 1x USB • Ergonomie: Standfunktion • VESA: N/A • Leistungsaufnahme: keine Angabe (maximal), 13.2W (typisch), keine Angabe (Energielabel alt A+++ bis G), 0.5W (Standby) • Energieeffizienzklasse SDR (A bis G): E • Energieverbrauch SDR: 12kWh/1000h • Farbraum: 100% (sRGB), 94% (Adobe RGB), 100% (DCI-P3), keine Angabe (REC 709) • Abmessungen (BxHxT): 358x233x6.8mm • Gewicht: 940g • Besonderheiten: Lautsprecher (2x 1W), integrierter Akku (Li-Polymer Akku, 5000mAh) • Herstellergarantie: drei Jahre
Preis: 612 Euro (Stand: 16.06.2022)

Testplattform


• Mainboard: ASUS ROG Crosshair VIII Hero [WI-FI] • Prozessor: AMD Ryzen 9 3950X • Arbeitsspeicher: Ballistix Elite DIMM Kit 32GB, DDR4-3200 • Grafikkarte: AMD Radeon RX 5700 XT • Prozessorkühler: Alpenföhn Brocken 3 • Netzteil: Seasonic Snow Silent 1050W • Soundkarte: Creative Sound BlasterX AE-5 • Festplatten: Toshiba RC500 500GB • Gehäuse: be quiet! Dark Base Pro 900 • Betriebssystem: Windows 10 Home 64-Bit • Peripherie: Razer DeathAdder Chroma, Razer BlackWidow Ultimate Chroma und Astro Gaming A40 Headset • Zimmertemperatur: ca. 21°C
• Sonstiges: diverse Computerspiele und Blu-ray Filme

Verarbeitung & Ausstattung

Verarbeitung


Unser Testmuster kommt in einem schlichten, aber stabilen Karton bei uns in der Redaktion an. Der 15.6-Zoll-Monitor misst 358x233x6.8 mm (BxHxT) und bringt 940 Gramm auf die Waage. Das schwarze Display mit silberner Rückseite wurde wertig verarbeitet. Wir konnten keine Verarbeitungsmängel feststellen. Im Lieferumfang enthalten sind: Eine kurze Anleitung, ein Mini-HDMI zu HDMI-Kabel (1.5 Meter), ein USB-C Kabel zum Aufladen (1.74 m) und ein weiteres für den Datentransfer (0.95 m). Der Hersteller legt außerdem ein USB-C Netzteil mit Power-Delivery und bis zu 45 Watt Ladeleistung (20 Volt – 2,25 Ampere) bei. Standardmäßig wird eine Hülle mit integriertem Ständer mitgeliefert.

Ausstattung und Bedienung


Auf der rechten Seite unseres Testmusters befinden sich zwei Taster für die Lautstärkeeinstellung, welche aber auch über das Onscreen-Display (OSD) vorgenommen werden kann. Sowohl auf der rechten wie auch auf der linken Seite ist je ein 1 Watt starker Lautsprecher verbaut. Zwei USB-Anschlüsse für gleichzeitiges Laden des Displays und den Anschluss an ein USB-C Gerät sowie der Mini-HDMI Anschluss sind ebenfalls auf der rechten Seite untergebracht. Das Display kann über den USB-C Anschluss das Endgerät laden. An der Oberseite befindet sich der Powerschalter. Mit einem langen Tastendruck wird das Display ausgeschaltet, mit einem kurzen Tastendruck das OSD aktiviert. Die Energie-Effizienz geht in Ordnung: So verbraucht das Display im ausgeschalteten Zustand sowie im Standby weniger als 1 Watt. Im Betrieb schluckt das Gerät durchschnittlich 13.2 Watt (maximal 27 Watt).

Bildqualität & Praxis

Bildqualität


Unser Testmuster setzt auf eine moderne OLED-Technologie. Das 4K-Display mit 60 Hertz Bildwiederholfrequenz (3840x2160, 16:9) erreicht einen Helligkeitswert von 440 cd/m2. Der statische Kontrastwert von 100.000:1 kann sich ebenfalls sehen lassen. Beeindruckend ist die Farbwiedergabe: 100 Prozent vom SRGB und 94 Prozent vom Adobe-RGB-Farbraum werden abgedeckt. Die Blickwinkel sind ebenfalls exzellent, wie man es von OLED-Monitoren gewohnt ist. Der integrierte Akku mit 5.000 mAh bietet Power für knapp 2 ½ Stunden (stark abhängig von der Helligkeit; im Test: 85%). Die Ladezeit beträgt bis zu 4 Stunden.

Praxis


Das LC-Power LC-M16-4K-UHD-P-OLED Display ist ideal für das mobile Büro, die Bearbeitung von Bildern und auch Gaming funktioniert einwandfrei. Als Zweitmonitor zum Beispiel für Content-Creator oder Streamer ist unser Testmuster auch bestens geeignet. Nur eine Sache trübt den Eindruck etwas und das sind die Lautsprecher. Selbst Mittelklasse-Smartphones klingen besser.

Preis und Verfügbarkeit


Der LC-Power LC-M16-4K-UHD-P-OLED ist ab sofort für knapp 612 Euro (Stand: 16.06.2022) im Handel erhältlich. LC-Power gewährt eine Garantie von drei Jahren auf das Display.

Fazit & Wertung

Verarbeitung
Bildqualität
Reaktionszeit
Ausstattung
Bedienung
Preis
90%

Christoph meint: Teures aber sehr gutes Mobil-Display mit toller Technik!

Hersteller LC-Power liefert mit dem LC-M16-4K-UHD-P-OLED ein großartiges Display für den mobilen Bereich ab. Dank der kompakten Maße eignet sich unser Testmuster aber auch ideal als Zweitmonitor - und sogar Gamer werden ihre Freude mit dem Teil haben. Dank der spitzen OLED-Technologie gibt es eine brillante Farbwiedergabe, erstklassige Schwarzwerte und eine niedrige Reaktionszeit. Moderne Anschlussmöglichkeiten, eine Touchscreen-Funktion und ein integrierter Akku runden das Display perfekt ab. Kritik gibt es "nur" für die mau klingenden Lautsprecher und den hohen Preis.

Award

Richtig gut
  • saubere Verarbeitung
  • keine Staubeinschlüsse oder Pixelfehler
  • exzellente Bildqualität (Farben, Kontrast)
  • sehr guter Blickwinkel
  • Touchscreen-Funktion
  • hohe Helligkeit
  • sehr niedrige Reaktionszeit (Gaming)
  • einfache Bedienung (OSD)
  • gleichzeitiger Anschluss an Endgerät und Ladegerät möglich
  • integrierter Akku kann auch das Smartphone laden
  • Lieferumfang (sämtliche Kabel, Ladegerät, Hülle)
Verbesserungswürdig
  • keine Ergonomie-Funktionen (nur ein Ständer)
  • maue Lautsprecher
  • teuer
  • Akku nicht einfach austauschbar

Kommentar schreiben