Fazit & Wertung

Christoph meint: Launiger Dungeon-Keeper-Ableger der noch Feinschliff benötigt!

Fazit von Christoph

Fans des Vorgängers werden ihren Spaß mit Evil Genius 2: World Domination haben. Das Dungeon-Keeper-Gameplay geht von der ersten Spielminute an auf und auch der schrullige Humor weiß zu gefallen. Obendrauf sorgen die zahlreichen Startpunkte (Inseln) und verschiedenen Schurkentypen für massig Wiederspielwert. Auch in puncto Grafik muss sich der Titel nicht hinter der starken Genre-Konkurrenz verstecken. Schade bloß, dass das Spiel zum Release arg verbuggt war und auch zum Testzeitpunkt waren noch einige Probleme offen (Clippingfehler, KI-Aussetzer).

Grafik
8
Sound
8
Bedienung
7
Spielspaß
8
Atmosphäre
8
Preis/Umfang
8

8

Pro
  • Humor
  • Basenbau geht gut von der Hand
  • schicke Animationen
  • tolles Design
  • zahlreiche Inseln und Schurken stehen zur Auswahl
  • launiger Sandbox-Modus
Contra
  • auch nach dem Release noch etliche Bugs vorhanden
  • stellenweise wird Micromanagement vermisst
  • Weltkarten-Missionen teils repetitiv
Anforderungen
PC MINDESTANFORDERUNGEN:
• Betriebssystem: Windows 10
• Prozessor: Intel Core i3-8100
• Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
• Grafik: GeForce GT 1030 2GB, Radeon RX 550 2GB
• Speicherplatz: 18 GB verfügbarer Speicherplatz
Getestet für
PC

Kommentar schreiben