Verarbeitung & Technik

Verarbeitung
Unser Testmuster misst 205x100x160 mm (LxBxH) und kommt in einem stabilen Karton bei uns in der Redaktion an. Das schwarz-silberne Corsair Headset wurde aus einem Metall-Kunststoff-Mix gefertigt. Die gesamte Konstruktion ist sehr robust gestaltet und damit selbst im harten eSport-Alltag für eine lange Einsatzdauer ausgelegt. Der stabile Aluminiumkopfbügel mit bequemer Kunstlederpolsterung ist quasi unzerstörbar. Das flexible und abnehmbare Mikrofon (inkl. Popfilter) befindet sich auf der linken Seite. Die 330 Gramm werden durch die gut gepolsterte Auflagefläche des Kopfbands abgefangen. Zum Aufladen des Akkus liegt ein 1.8 Meter langes und stoffummanteltes USB-Typ-C-Kabel im Lieferumfang bei. Das ebenfalls stoffummantelte und flexible Klinkenkabel kommt auf eine Länge von 1.5 Meter. Auf eine Beleuchtung hat der Hersteller verzichtet. Insgesamt hinterlässt unser Testmuster einen mehr als positiven Eindruck in puncto Verarbeitungsqualität.
Technik
Die Lautsprecher befinden sich in geschlossenen Gehäusen, welche gut isoliert sind, um Außengeräusche in einem hohen Maß zu dämpfen. Als Kopfhörer eingesetzt, bietet dies zugleich den Vorteil, auch die Umgebung selbst bei lautem Musikgenuss nicht zu belästigen. Für die Wiedergabe sorgen hochwertige Neodym-Magnete mit 50-mm-Durchmesser. Der Frequenzbereich deckt das menschliche Hörvermögen mit 20 Hz bis 20 KHz ab. Der Hersteller bescheinigt dem Kopfhörer eine Impedanz von 32 Ohm und eine Empfindlichkeit von 109 Dezibel. Das Headset funkt in verlustfreier Qualität via Bluetooth. Als ambitionierter Gamer sollte man aber lieber zum Klinkenkabel greifen, da die Wireless-Technik eine leichte Latenz aufweist. Die Akkulaufzeit beträgt knapp 30 Stunden bei 50 Prozent Lautstärke. Unser Testmuster eignet sich für PC, PS5, PS4, Xbox Series X|S, Xbox One, Nintendo Switch und Mobil.

Kommentar schreiben