Fazit & Wertung

Christoph meint: Ein würdevolles „Videospiel-Denkmal“ für einen einzigartigen DJ und Produzenten!

Fazit von Christoph

Mit Avicii Invector haben die Entwickler von Hello There AB ein sehr gutes Rhythmus-Spiel auf den Markt gebracht, das vor allem auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad fordernd ist. Lob gibt es auch für die gelungene Optik, die perfekt auf die einzelnen Tracks abgestimmt wurde. Lediglich die komplett sinnlosen Zwischensequenzen hätte man sich sparen können. Bei der Wahl der Lieder hat man auf einen guten Mix aus bekannten „Chart-Stürmern“ und eher „unbekannten Insidern“ gesetzt. Auch nach mehrmaligen Durchspielen konnte mich die Kombination aus treibenden Sounds und visueller „Achterbahnfahrt“ immer wieder zum Weiterspielen motivieren.

Grafik
10
Sound
10
Bedienung
9
Spielspaß
9
Atmosphäre
9
Multiplayer
8
Preis/Umfang
8
Pro
  • tolles und herausforderndes Gameplay
  • schicke Locations, die perfekt zu den einzelnen Tracks passen
  • tolle Liederauswahl
  • launiger Splitscreen-Modus
  • läuft auch auf der Nintendo Switch stets flüssig
  • ordentlicher Umfang (35 Tracks)
Contra
  • warum eine Story?!
  • automatische Kalibrierung funktioniert nicht optimal
Anforderungen
PC MINDESTANFORDERUNGEN:
• Betriebssystem: Windows 8 (32/64-bit)/Windows 7/Vista/XP
• Prozessor: 3 GHz Processor or better
• Arbeitsspeicher: 2 GB RAM
• Grafik: Direct X 11 compatible video card with minimum 512 MB RAM
• DirectX: Version 11
• Netzwerk: Breitband-Internetverbindung
• Speicherplatz: 2500 MB verfügbarer Speicherplatz

• Microsoft Xbox One (X) Konsole
• Sony PlayStation 4 (Pro) Konsole
• Nintendo Switch (Lite) Konsole
Getestet für
Nintendo Switch
PC

Kommentar schreiben